Party - Igel


Rezept speichern  Speichern

schnelle Happen fix zubereitet

Durchschnittliche Bewertung: 4.15
 (31 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 02.07.2008



Zutaten

für
200 g Weintrauben, rote oder grüne
200 g Schinken, gekochter, gewürfelt oder in feine Streifen gerollter
200 g Tomate(n), kleine (Cocktailtomaten)
200 g Käse (Emmentaler oder Masdamer) am Stück, gewürfelter
200 g Frikadelle(n) (Mini-Bouletten, Kühltheke oder selbst gebratene))
200 g Filet(s) - Streifen nach Wahl (Kühltheke oder selbst gebratene)
1 Weißkohl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Kohlkopf in der Mitte 1-mal aufschneiden und die 2 Hälften nach Bedarf in Alufolie wickeln. Mit der glatten Seite nach unten auf einen flachen Teller legen.

Nun alle angegebenen Zutaten mundgerecht zubereitet bereit stellen und alles bunt gemischt auf bereit gestellte Partyspieße pieken. Anschließend den Igelkörper damit verzieren.

Das mache ich jedes Jahr - ob an Geburtstagsfeiern, Sylvester oder einfach mal so nebenbei, wenn ich Besuch bekomme. Ruckzuck ist der Igel alle! Kommt immer gut an. Und den Kohlkopf kann man anschließend noch prima weiter verwerten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tincapri

Super Idee, ich habe ein Brot als Körper genommen und vorher etwas spitz auf einer Seite geschnitten. Brötchen als Beinchen hab ich dann noch unten mit zahnstochern reingesteckt. Kam super an!

07.11.2016 13:10
Antworten
Elisa-koenig

War eine super Idee :) und hat richtig viel Spaß gemacht den Igel zu dekorieren :)

07.05.2016 20:22
Antworten
cebu

Danach habe ich gesucht .... viele tolle Ideen dabei. Mal was anderes als nur die üblichen Käsespieße. Kam toll an und sah gigantisch aus ;-)

11.09.2015 13:21
Antworten
silli175

Sehr sehr lecker. HAbe zwar die Filetstreifen nicht so ganz gut gefunden, aber die lassen wir nächstes Mal einfach weg. Habe das ganze noch mit gekochten Tortellini und kleinen Tomaten/Mozzarella Spießchen vergänzt.

04.01.2013 14:18
Antworten
pasiflora

Vielen Dank fuer die Anregungen hier! Besonders die Idee, als Alternative zum Kohl eine Papaya zu nehmen finde ich gut, dadurch bekommt der Igel seine Form, ich lade mal ein Foto hoch... LG aus Peru Pasi

30.12.2012 19:07
Antworten
carmi1307

Hallo ! Gestern Abend habe ich einen "Igel" zubereitet. Habe auch eine Melone genommen, da wir das Fruchtfleisch auch sehr gerne mögen, einen Kohl dagegen nicht weiterverwerten hätten ! Das ging richtig prima, tolle Idee ! Allerdings habe ich Fruchtspieße (Erdbeeren, Weintrauben und Melone) gemacht und den Käse nebenher angerichtet ! Kam richtig gut an bei uns und unseren Gästen, werde ich jetzt öfter mal machen !!! Von mir gibt es dafür 5***** ! Liebe Grüße Carmi1307

07.06.2009 11:05
Antworten
Rebsi

Hallo!!! Ich habe auch eine Honigmelone gegessen und hab dann Käse-Trauben-Sticks und Tomate-Mozarella-Sticks drauf gegeben. Foto schick ich auch gleich mit :-) LG Rebekka

21.03.2009 13:13
Antworten
teddysunshine

Hallo, ich habe als "Körper" auch eine Honigmelonenhälfte genommen, allerdings nur gut gereinigt und ohne Alufolie. Das Melonenfleisch habe ich gewürfelt und neben Schlackwurst, Emmentaler und Weintrauben für die Spieße verwendet. Eine schöne Idee. Bild folgt.

11.03.2009 11:58
Antworten
marlar

Hallo, ich hab eine Honigmelone halbiert, 3/4 mit Alufolie umwickelt und dann die Spieße reingesteckt. Kam super an bei den Gästen!! LG Marlar

21.08.2008 20:09
Antworten
Eisbein-64

Hallo Tina o5, mit dem Weißkohl ist eine super Idee, so hat meine Mutter das früher auch immer gemacht. Werde ich gleich nächstes Wochenende ausprobieren wenn unsere Tochter Geburtstag hat. Vielen Dank. LG Eisbein-64

04.07.2008 19:53
Antworten