Marmorierter Mohn - Streuselkuchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 02.07.2008



Zutaten

für
1 kl. Dose/n Aprikose(n) (425 ml)
400 g Mehl
225 g Zucker
2 EL Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
225 g Butter
4 Ei(er)
1 TL, gehäuft Backpulver
1 Pck. Mohn (Mohn-Back, 250 g)
n. B. Hagelzucker zum Bestreuen
Fett für die Form
Mehl für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Eine Springform fetten und mit Mehl ausstäuben. Die Aprikosen gut abtropfen lassen.

125 g Mehl, 100 g Zucker, 1 EL Vanillezucker, 1 Prise Salz und 100 g Butter (in Flöckchen geschnittene) erst mit den Knethaken des Handrührgerätes und dann kurz mit den Händen zu Streuseln verarbeiten. Die Aprikosen grob würfeln.

125 g Butter, 125 g Zucker und 1 Prise Salz cremig rühren. Die Eier nacheinander unterrühren. 275 g Mehl und Backpulver mischen und portionsweise kurz unterrühren. Den Teig halbieren. Eine Teighälfte mit Aprikosenwürfeln und die andere Hälfte mit Mohn-Back verrühren. Den Aprikosenteig in die Form streichen. Den Mohnteig darauf streichen. Beide Teige mit einer Gabel spiralförmig durchziehen, so dass der Marmoreffekt entsteht. Nun die Streusel darauf verteilen.

Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175°C, Umluft: 150°C) ca. 50 Min. backen. Auskühlen lassen. Mit Hagelzucker bestreuen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ahimo

Ach, den Kuchen bei Umluft zu Backen kann ich nicht empfehlen, hat bei mir deutlich länger gedauert als die angegebenen 50 min. Ober- und Unterhitze funktioniert wie angegeben.

06.01.2013 18:28
Antworten
ahimo

Hatte das Rezept von einer Freundin (nur 10g Fett weniger) dafür braucht man es nicht neu eintragen. Mag ich supergerne, schön saftig, aber nicht sahnig. Bilder folgen auch. Die Verwandschaft hat es Weihnachten auch für sehr gut befunden.

06.01.2013 18:26
Antworten