Vegetarisch
Fingerfood
Kinder
Snack
Vollwert
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Müslikugeln, Energiebällchen

leckerer und gesunder Snack für zwischendurch, als Pausenbrot und für unterwegs.

Durchschnittliche Bewertung: 4.35
bei 47 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 02.07.2008



Zutaten

für
200 g Haferflocken, zarte
1 Banane(n)
3 EL Rosinen
100 g Haselnüsse, gemahlen
100 g Mandel(n), gemahlen
2 EL Honig
n. B. Milch
evtl. Vanille
evtl. Kokosraspel
evtl. Trockenfrüchte
evtl. Kakaopulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die Banane zerdrücken, alle weiteren Zutaten ohne die Mmilch hinzufügen und zu einem gut formbaren, nicht mehr klebrigen Teig verarbeiten.

Um den Teig fester werden zu lassen, nach Bedarf noch mehr gemahlene Nüsse hinzufügen. Sollte der Teig zu krümelig sein, können wenige Esslöffel Milch die Masse geschmeidiger werden lassen. Nun walnussgroße Kugeln formen und genießen.

Dieses "Grundrezept" kann man wunderbar mit weiteren Zutaten variieren. Z. B.: Vanille zufügen, in Kokosraspeln wälzen, in Kakaopulver wälzen, mit anderen Trockenfrüchten oder Nüssen abwandeln.

Luftdicht verpackt und im Kühlschrank gelagert, können die Kugeln einige Tage halten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Daechsin

Das waren jetzt die ersten Energiebällchen, die ich gemacht hab. Hab wohl gleich das richtige Rezept erwischt ... es ist wirklich oberlecker und leicht (wenn auch zumindest bei mir nicht ohne Sauerei) gemacht. Ich hab mich fürs erste genau ans Rezept gehalten, werde aber wohl die ein oder andere Idee der Kommentare hier umsetzen. Getrocknete Heidelbeeren (🤤) beispielsweise benutzen. Und für den Cheatday vielleicht zur Hälfte in Zartbitterschoki tauchen. Oder morgens in den Joghurt. Tolles Rezept! Danke dafür!

07.10.2019 11:05
Antworten
Sabina2412

Überraschend lecker. Ich habe eine gesunde Alternative zum Snacken für die Kinder gesucht und dabei dein Rezept gefunden. Ich habe wirklich keine 20 Minuten für alles gebraucht. Habe es von Hand geknetet und zu Kugeln geformt. Wenn ich nicht genascht hätte wären es 35 Kugeln geworden. Heute werde ich sie auf dem Spielplatz anbieten und bin gespannt, wie sie bei meinen Süßen ankommen.

19.08.2019 15:05
Antworten
carmi81

Sehr lecker! Hab auch etwas mehr Honig genommen und es war ein Traum.

21.03.2019 10:34
Antworten
Lolomaus

Echt super. schmecken richtig gut. Hab auch welche verschenkt. Top 👍

22.12.2018 12:51
Antworten
tiborsturm

Einfach phantastisch

29.10.2018 17:28
Antworten
Aureaira

Die Energiebällchen sind super! Ganz einfach und schnell zu machen und es lohnt sich. Mein Freund hat sich nen Keks gefreut, als ich ihm eine Tupperdose voll mit diesen Leckereien vorbei gebracht habe, die er während der Arbeit ohne Probleme nebenbei essen kann. Ich hab noch Zimt dazu gegeben und getrocknete Cranberries statt der Rosinen genommen, weil wir die lieber mögen. Kann ich nur so empfehlen =)

06.06.2015 12:28
Antworten
SchokoBione

Hört sich gut an. Aber was heißt genau 4 Portionen? Ich möchte die Bällchen als Geburtstagsmitbringsel für die Schule machen. Es sind 36 Kinder+Lehrerin. Sie müssen sich ja nicht daran satt essen.

09.10.2013 12:10
Antworten
trilu13

Die Portionenangabe ist recht unglücklich. Habe sie lange nicht mehr gemacht aber ich denke die doppelte Menge sollte ausreichen, kommt ja auch auf d. Größe der Kugeln an. Viel Erfolg damit und guten Hunger,

09.10.2013 20:13
Antworten
FeNics

habe neulich mal diese energie-bällchen ausprobiert und muss sagen: klasse! habe dafür einen speziellen zimt-honig genommen und fertig angerührten kakao statt der milch. meine kollegen waren hellauf begeistert (ausnahmslos) und ich musste 2x das rezept rausrücken. auch meine freundin, die eigentlich nicht so der energie-bällchen-fan ist fand sie lecker und fragte, wann ich sie das nächste mal mache. 1 punkt abzug gibt's für die zeitangabe... 10 minuten schafft doch kein mensch... alleine das durchkneten des teigs braucht locker 10-15 minuten. sonst alles bestens. vielen dank für das rezept

29.01.2011 12:49
Antworten
süßekuchen

mit Zimt müsste es bestimmt auch lecker schmecker Ich probier es aber auf jeden fall aus

21.09.2009 18:02
Antworten