Europa
Geheimrezept
Italien
Vorspeise
kalt
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Das leckerste Vitello tonnato

dünne Kalbfleischscheiben, überzogen von einer feinen Thunfischsauce mit Anchovis und Kapern

Durchschnittliche Bewertung: 4.15
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. pfiffig 02.07.2008



Zutaten

für
1 kg Kalbfleisch (aus der Nuss)
30 g Lauch
50 g Möhre(n)
80 g Zwiebel(n)
50 g Knollensellerie
3 EL Olivenöl
¼ Liter Kalbsfond
Salz und Pfeffer aus der Mühle

Für die Sauce:

150 g Thunfisch aus der Dose
2 Sardellenfilet(s)
2 Eigelb
30 g Kapern
2 EL Essig (Weißweinessig)
1 EL Zitronensaft
⅛ Liter Olivenöl
Salz und Pfeffer aus der Mühle
einige Zitrone(n) - Scheiben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Min. Ruhezeit ca. 240 Min. Gesamtzeit ca. 280 Min.
Die Kalbsnuss parieren, das heißt Haut und Sehnen entfernen, salzen und pfeffern. Das Gemüse putzen beziehungsweise schälen und in grobe Würfel schneiden.

In einem Bräter das Öl erhitzen. Das Gemüse sowie die Fleischabschnitte darin kurz anbraten. Die Kalbsnuss drauflegen und das Fleisch bei 180°C im vorgeheizten Ofen 1,5 Stunden braten, dabei immer wieder mit Kalbsfond und Bratensaft übergießen. Den Braten aus dem Ofen nehmen, in Alufolie wickeln und erkalten lassen. Den Bratenfond durch ein feines Sieb passieren und auf etwa 3 EL einkochen lassen.

Den Thunfisch gut abtropfen lassen und zusammen mit den Sardellen sowie den Eigelben in den Mixer geben. Die Kapern in ein Sieb schütten, das Salz abwaschen. Die gut abgetropften Kapern zusammen mit dem Essig und Zitronensaft ebenfalls in den Mixer geben, alles fein pürieren. Den kalten Bratenfond unterrühren, das Öl in dünnem Strahl einlaufen lassen und untermixen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Das Kalbfleisch in etwa 4 mm dicke Scheiben schneiden. Das Fleisch mit Zitronenscheiben und Kapern auf Teller verteilen und mit der Thunfischsoße übergießen. Die restliche Thunfischsoße separat dazu reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sureila

Hallo Goldblatt da siehste mal wie lange ich das schon nachkoche und jetzt erst ein Bild gemacht. Ganz schlecht aber mich entschuldigt das ich nur dieses Vitello mache. Es ist wirklich himmlisch zum reinsetzen etc...

06.01.2019 22:03
Antworten
Goldblatt

Hallo Sureila, danke für das schöne Foto. Das ist ja eine sehr gute Idee, eine kleine Schale mit der leckeren Sauce direkt auf den Teller zu nehmen. Toll!

09.01.2019 14:35
Antworten
Sureila

Immer wieder himmlisch. Habe jetzt auch endlich ein Bild eingestellt. LG Sureila

06.01.2019 15:28
Antworten
Goldblatt

Hallo Sureila, danke für die tolle Bewertung. Ich freu mich schon auf das Foto. Es ist doch immer wieder interessant, wie andere Köchinnen/Köchen die Rezepte präsentieren. LG Goldblatt

06.01.2019 19:25
Antworten
Goldblatt

Deine Bewertung liegt ja nun schon Jahre zurück, trotzdem: allen Sterne-Gebern, insbesondere den 5 Sterne-Gebern ganz lieben Dank.

06.01.2019 19:31
Antworten
Sureila

Hallo Goldblatt.. danke für die schnelle Antwort. Es war trotz Zugabe von Öl etc. noch dicklich. Aber letztlich ja kein Problem, beim nächsten Mal werde ich dann noch Fond hinzugeben, falls das wieder so ist. Dem Geschmack hatte das ja keinen Abbruch getan. Vielen Dank nochmal für das tolle Rezept lg Sureila

16.08.2012 12:28
Antworten
Sureila

Hallo.. habe das Rezept ausprobiert. Ich fand es sehr einfach nachzukochen, war wunderbar beschrieben. Geschmeckt hat es ausgezeichnet...richtig lecker. Ich habe mal vor Jahren Vitello Tonnato gemacht, das wurde gekocht...nicht zu vergleichen mit diesem. Wirklich gelungen das Rezept von dir. Aber eine Frage habe ich noch...die Soße war etwas dicklich. Wie bekomme ich die dünner. Habe mich auch nicht getraut, evtl. mehr Öl oder Fond zuzugeben. Ich wollte den Geschmack nicht verändern. Vielleicht gibt es ja einen Tipp von dir. Gestört hat es nicht, aber interessieren würde es mich schon. Auf alle Fälle gibt es die volle Punktzahl. Könnte ich glatt schon wieder essen. lg Sureila

15.08.2012 11:16
Antworten
Goldblatt

Hallo Sureila, klasse, dass Dir das Vitello Tonnato genauso gut geschmeckt hat wie uns. Bei mir wird der Bratenfond auch immer dicklich. Dadurch, dass Du ja zum Bratenfond noch 2 EL Essig, 1 EL Zitronensaft und 1/8 l Öl zufügen musst, relativiert sich das. Oder war es immer noch zu dicklich? Dann würde ich entweder den Bratenfond nicht sooo stark reduzieren oder aber etwas Kalbsfond zugeben. Vielen Dank für die tolle Bewertung. LG Goldblatt

15.08.2012 17:10
Antworten
westfalentrixe

Hallo, jetzt habe ich dieses Vitello tonnato schon oft gemacht, auch ein Foto eingestellt, und tatsächlich noch nicht bewertet :-( Da ich eine schöne Kalbsnuss ergattert habe, gibt es das Vitello morgen wieder einmal. Und immer nach diesem Rezept, weil es so lecker ist, dass man sich reinsetzen könnte!!! Da passt alles perfekt, deswegen von mir fünf Sterne! LG Trixe

21.01.2011 13:06
Antworten
Goldblatt

Hallo Trixie, leider habe ich erst jetzt Gelegenheit Deinen Kommentar zu lesen. Aber ich finde es klasse, dass Dir das Vitello Tonnato genau so gut schmeckt wie uns. Es ist zwar etwas mehr Arbeit, aber ich finde, das lohnt sind. LG Goldblatt

05.08.2011 21:45
Antworten