Bewertung
(4) Ø3,50
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 30.06.2008
gespeichert: 62 (0)*
gedruckt: 1.096 (1)*
verschickt: 9 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 26.10.2003
15.544 Beiträge (ø3,01/Tag)

Zutaten

4 große Kotelett(s) vom Lachs
1 Stange/n Lauch
1 kleine Möhre(n)
1 Stück(e) Knollensellerie
50 g Butter
1 Prise(n) Zucker
  Meersalz und Pfeffer aus der Mühle
800 g Spargel, weißer
  Für die Sauce:
Eigelb
100 ml Fischfond
70 ml Champagner, ersatzweise Sekt
3 EL Senf (Pommerysenf), ersatzweise körniger Senf
1 Prise(n) Zucker
2 TL Zitronensaft
  Meersalz (Fleur de Sel)
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Spargel schälen und die unteren Enden abschneiden. Die Spargelstangen in kochendem Salzwasser bissfest garen, heraus nehmen, kalt abschrecken und gut abtropfen lassen, dann in mundgerechte Stücke schneiden. Den Lauch putzen und in sehr feine Streifen schneiden. Möhre und Sellerie waschen, schälen und ebenfalls in feine Streifen (Julienne) schneiden.

Einen Grill anheizen und den Lachs mit grobem Pfeffer von beiden Seiten einreiben.

Für die Senfsabayon die Eigelbe mit dem Fischfond, dem Champagner bzw. Sekt und dem Senf in einen Schlagkessel oder eine Schüssel geben. Mit einem Schneebesen die Mischung über einem heißen, jedoch nicht kochendem Wasserbad zu einer schaumigen Sabayon aufschlagen. Mit Zucker, Fleur de Sel und Zitronensaft abschmecken.

Den Lachs auf den heißen Grill legen und von jeder Seite je nach Dicke der Koteletts ca. 10 Minuten grillen.

In der Zwischenzeit die Julienne in kochendem Salzwasser blanchieren. Den Spargel in etwas Butter in einer Pfanne ca. 5 Minuten braten. Mit Zucker, Salz und Pfeffer würzen und auf vorgewärmten Tellern anrichten. Auf den Spargel den Lachs setzten mit der Sabayon beträufeln und mit der Julienne garnieren.

Dazu passen in Butter geschwenkte Salzkartoffel mit Petersilie.