Bewertung
(12) Ø4,14
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
12 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 30.06.2008
gespeichert: 364 (0)*
gedruckt: 2.475 (1)*
verschickt: 38 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 18.06.2005
68 Beiträge (ø0,01/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
150 g Erdnüsse, geröstete, gesalzene
1/2  Steckrübe(n) (Kohlrübe, Wruke), etwa 600-700 g
Zwiebel(n)
6 Zehe/n Knoblauch
500 g Hackfleisch, gemischtes
Ei(er)
 evtl. Semmelbrösel bei Bedarf
3 m.-große Möhre(n)
1 kleine Paprikaschote(n), rote
1 große Birne(n) oder Apfel (etwa 250 g)
1 Stück(e) Ingwer (etwa daumengroß)
300 ml Hühnerbrühe oder Gemüsebrühe
250 ml Kokosmilch
  Salz
  Pfeffer, frisch gemahlener
  Cayennepfeffer
1/2 TL Piment, gemahlener oder frisch zerstoßener
1 TL, gehäuft Paprikapulver, rosenscharf
2 EL Currypaste (Madras-Style) oder Currypulver
1/2 TL Kurkuma
1/2 TL Kreuzkümmel
Lorbeerblätter oder Kaffir-Limettenblätter
3 EL Erdnusscreme (Erdnusspaste)
3 EL Zitronensaft
  Öl oder Butterschmalz bzw. Ghee

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für die Hackbällchen 50 g Erdnüsse abwiegen und so fein wie möglich mahlen (z.B. in der Mulinette). Eine Zwiebel und 2 Zehen Knoblauch schälen, fein hacken und zum Hackfleisch geben. Die Fleischmasse mit 1 Ei, Salz, frisch gemahlenem Pfeffer, etwas Cayennepfeffer, dem Paprikapulver und gemahlenem Piment vermengen. Ggf. für die bessere Bindung etwas Semmelbrösel zugeben. Eine halbe Stunde kalt stellen und anschließend etwa walnussgroße Bällchen formen.

Für das Curry dann Steckrübe, Möhren und Birne dünn schälen und in etwa 1 cm große Würfel schneiden. Die Paprikaschote waschen, entkernen und ebenfalls in Würfel schneiden. Die zweite Zwiebel schälen, halbieren und in feine Scheiben schneiden. Den Ingwer und den restlichen Knoblauch schälen und fein hacken.

Die Hackbällchen in etwas Öl rundum anbraten. Sie sollten gut Farbe bekommen. Herausnehmen und warm stellen. Ggf. überschüssiges Fett aus der Pfanne entfernen. Nun die Zwiebelscheiben anbraten, bis sie goldgelb und zu Streifen zerfallen sind. Ingwer und Knoblauch dazugeben und kurz mitschwitzen. Nun die Hitze stark reduzieren und die Currypaste bzw. das Currypulver (Tipp: Wer mit Currypulver würzt, sollte noch etwas Zimt und zerstoßene Nelke und/oder Piment zugeben), Kurkuma und Kreuzkümmel einrühren und kurz anschwitzen. Dann die Steckrüben, Möhren, die restlichen Erdnüsse und die Birne zufügen und kurz anschwitzen. Mit der heißen Brühe und der Kokosmilch ablöschen und die Lorbeerblätter zugeben. Aufkochen lassen und dann zugedeckt etwa 15 Minuten schmoren. Nun Paprikawürfel zugeben, die Erdnusspaste langsam unterrühren und weitere 5-7 Minuten ohne Deckel auf kleiner Flamme köcheln lassen, bis die Steckrüben weich sind und die Sauce die gewünschte Sämigkeit erreicht hat. Mit dem Zitronensaft, Salz, Pfeffer und bei Bedarf mit Cayennepfeffer abschmecken.

Die Hackbällchen in das Curry geben und unterheben. Kurz aufkochen lassen und etwa 5 Minuten ohne Hitze zugedeckt ziehen lassen.

Dazu wird Reis (z.B. Basmati) serviert.