Empanadas


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Spanische Tapa - ca. 20 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
 (22 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 30.06.2008 2620 kcal



Zutaten

für
250 g Mehl
1 TL Backpulver
½ TL Salz
4 EL Olivenöl
2 EL Sherry, trockener
1 Zwiebel(n), fein gehackt
2 EL Olivenöl
150 g Champignons, fein gehackt
300 g Hackfleisch, gemischt
50 g Rosinen
3 EL Pinienkerne
1 Ei(er)
Salz und Pfeffer, Kreuzkümmel
1 Eigelb
2 EL Milch

Nährwerte pro Portion

kcal
2620
Eiweiß
108,07 g
Fett
138,53 g
Kohlenhydr.
223,92 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Mehl mit Backpulver mischen. Salz, Olivenöl, Sherry und 150 ml lauwarmes Wasser zufügen. Alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten.

Zwiebel und Knoblauch in 1 EL Öl weich braten, Champignons dazu geben und weiter braten, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Mit Hackfleisch, Rosinen, Pinienkernen und Ei mischen und mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel abschmecken.

Den Teig ausrollen, Ca. 20 Kreise (10 cm) ausstechen. In die Mitte jeweils 1 EL Füllung geben. Den Teig zusammenklappen und die Ränder mit einer Gabel andrücken. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Eigelb und Milch verrühren und die Empanadas damit bestreichen. Im Backofen bei 200° (Umluft 180°) in ca. 25 Minuten goldgelb backen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

doppelkeks

Vorweg: Die Füllung ist wirklich sehr gut und saftig. Mit dem Teig stand ich aber leider auf Kriegsfuß. Bis zum Ausrollen war alles perfekt, der Teig war leicht und schnell herzustellen und es hat nichts geklebt oder war zu trocken. Nur leider ließ er sich dann absolut nicht stabil ausrollen und hat sich immer wieder zusammengezogen, wodurch die "Teighülle" dann insgesamt irgendwie zu dick wurde. Nach dem Backen war da auch nix "fluffig" sondern nur noch hart. Schade. Ich mache sonst Teigtaschen aus Hefe- oder Mürbteig, vielleicht versuche ich es noch einmal damit, die Füllung ist nämlich wirklich sehr lecker.

18.08.2021 09:39
Antworten
Jepema

Ich habe schon öfters Empanadas gemacht der Teig ist echt super und lässt sich gut verarbeiten

28.09.2020 14:02
Antworten
anna-mau

Ich habe nur den Teig verwendet - er ist toll! Ich habe noch etwas edelsüsses Paprikapulver mit in den Teig gemacht. Sehr lecker!

01.05.2020 16:55
Antworten
Nordseeköchin

Hallo, kann man die Empanadas auch morgens fertig vorbereiten und erst abends backen? Danke für die Antwort

28.11.2019 07:07
Antworten
heimwerkerkönig

Hallo Nordseeköchin, ich habe das zwar noch nicht gemacht, aber ich denke schon. In jedem Fall lassen sich Teig und Füllung morgens vorbereiten. Dann dauert es abends nicht mehr so lange. lg heimwerkerkönig

29.11.2019 06:17
Antworten
Carmen140668

Der Teig ist SPITZENKLASSE!!!!!! ich habe eine menge Spanischer Kochbücher und überall steht drin ich soll so und soviel "Obladas" nehmen... also fertigen Teig... super -.- bekomme ich hier in Deutschland nicht! der Teig hier ist so, wie ich ihn aus Spanien vom Bäcker kenne! VIEEEEEEEEEEEEEELEN dank :) nun muss ich nicht immer auf den Urlaub warten um die Dinger zu essen ;) lg Carmen

16.10.2009 13:07
Antworten
CaTiVe

nachtrag: habe jetz gesehn dass du noch 150ml wasser beifügst. warum ist das bei den zutaten nicht auch drauf? ich würde noch ein wenig mehr wasser dazu geben. habe ca 150ml beigefügt...

08.12.2008 13:40
Antworten
heimwerkerkönig

Hallo CaTive, 150 ml Wasser sind erst mal eine Richtlinie. Wenn der Teig nicht "geschmeidig" genug ist, kann mann natürlich etwas mehr hinzufügen. lg heimwerkerkönig

09.12.2008 02:18
Antworten
CaTiVe

habe den teig heute mittag probiert, fande es aber staubtrocken. ich fragte mich bereits am anfang wie man mit insgesamt 6 EL und 250g Mehl einen geshmeidigen Teig hinbekommt....

08.12.2008 13:38
Antworten
-irene-

Hallo Heimwerkerkönig, ich habe schon eine Weile nach gutem Teig für Empanadas gesucht. Da die meisten die Dinger frittieren, und ich lieber den Backofen benutze, war Dein Rezept genau richtig. Den Sherry im Teig habe ich durch 1 EL Rotweinessig ersetzt da ich annahm, die Säure wäre wichtig und ich nie Sherry benutze. Der Teig war wunderbar elastisch und nach dem backen schön kross und sogar etwas blättrig. Da bei uns die Kids keine Champignons essen, habe ich die Chilivariante mit Kidneybohnen und Mais gemacht. Auch lecker. Danke für das Rezept, Grüsse von Irene

26.11.2008 14:10
Antworten