Steirisches Tzatziki

Steirisches Tzatziki

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

mit Zucchini und Kürbiskernöl

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 30.06.2008



Zutaten

für
1 Zucchini
200 g Naturjoghurt (griechischer Sahnejoghurt), 10 % Fett
3 EL Öl (Kürbiskernöl)
3 Knoblauchzehe(n)
2 EL Kürbiskerne
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 10 Minuten
Die Zucchini waschen und grob raspeln. Etwas salzen und stehen lassen. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Den Joghurt mit Salz, Pfeffer, 2 EL Kürbiskernöl und Knoblauch gut verrühren.

Die Zucchini etwas ausdrücken und falls zu viel Flüssigkeit austritt, diese wegleeren. Mit dem Joghurt verrühren und ca. 2 Stunden durchziehen lassen.

Vor dem Servieren das Zaziki nochmals gut durchrühren und mit 1 EL Kürbiskernöl beträufeln. Die Kürbiskerne leicht anrösten und darüber verteilen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

dsara

Hallo! Da ich keine Zeit mehr hatte einkaufen zu gehen, habe ich das Tzatziki mit normalem Joghurt gemacht. Meinem Mann war es zu flüssig - das ist bestimmt daran gelegen. Aber ich finde, daß man in Griechenland manchmal auch flüssigeres Tzatziki bekommt. Ich habe eine Gurke genommen, da ich finde, daß zu Tzatziki eine Gurke gehört und auch zusätzulich Dille. Ich habe 500 g Joghurt genommen. Leider habe ich festgestellt, daß ich ganz vergessen habe, daß ich die Kombination Gurke mit Knoblauch nicht so gut vertrage. Aber geschmeckt hat es gut! Vielen Dank

03.06.2012 22:07
Antworten