Backen
Frühling
Sommer
Torte
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Vanille - Erdbeer - Torte à la Käse - Sahne

Durchschnittliche Bewertung: 4.54
bei 22 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 30.06.2008



Zutaten

für

Für den Teig:

75 g Mehl
2 Pck. Puddingpulver, Vanillegeschmack oder
75 g Stärkemehl
2 Pck. Vanillezucker
125 g Zucker
3 Ei(er), getrennt
1 Prise(n) Salz

Für die Creme:

500 g Quark
250 ml Sahne
2 Eigelb
125 g Zucker
4 Pck. Vanillezucker
etwas Butter-Vanille-Aroma oder Mark einer Vanilleschote
500 g Erdbeeren
1 EL Zitronensaft
6 Blatt Gelatine oder
1 Pck. Gelatinepulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Gesamtzeit ca. 4 Stunden 45 Minuten
Das Mehl mit Puddingpulver oder Stärke mischen. Die Eier trennen.

Das Eiweiß in einer großen Schüssel mit 1 Prise Salz steif schlagen. Nach und nach Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen und kräftig weiter schlagen bis der Zucker sich nahezu aufgelöst hat. Nun nach und nach die Eigelbe hinein geben und kräftig weiter schlagen. Als letztes das Mehl-Stärke Gemisch hinein geben und nur ganz kurz auf niedrigster Stufe schlagen! Man kann das Mehl auch mit einem Löffel vorsichtig unterheben, aber so funktioniert es auch, ohne Verlust des Volumens.

Den Biskuitteig in eine nur am Boden gut gefettete Springform gebenund diese in den vorgeheizten Backofen auf die mittlere Schiene stellen. In 20-25 Minuten bei 190°C Ober/Unterhitze oder 170°C Umluft goldgelb backen (Stäbchenprobe). Aus dem Ofen nehmen und komplett auskühlen lassen.

Die Erdbeeren putzen und in feine Würfel schneiden. Die Gelatine nach Packungsanleitung 10 Minuten in kaltem Wasser Quellen lassen. Die Sahne mit 1 Prise Salz gut steif schlagen und beiseite stellen.

Während die Gelatine quillt, die Eigelbe mit dem Zucker und dem Vanillezucker cremig schlagen.
Vanillearoma oder Mark einer Vanilleschote sowie Quark und Zitronensaft hinzugeben und auf höchster Stufe weiter schlagen, bis sich alles sehr gut vermischt hat. Die Gelatine vorsichtig erwärmen, bis sie sich aufgelöst hat, nicht zu heiß werden lassen, da sie sonst nicht mehr binden kann. Die Gelatine vorsichtig, am besten löffelweise, in die Quarkmasse rühren, kräftig schlagen.
Nun die fein gewürfelten Erdbeeren unterheben. Die Sahne erst dann unter die Quarkmasse heben wenn diese zu gelieren beginnt, das geschieht jedoch sehr schnell.

Den Biskuitboden durchschneiden und den Deckel abnehmen, hier seht ihr, wie flaumig und locker er ist. Um den Boden den gereinigten Springformrand oder einen Tortenring stellen und die Quark- Erdbeer Creme darauf glatt streichen. Den Deckel darauf legen und leicht andrücken.

Die Torte an einem kühlen Ort fest werden lassen. Dafür reichen schon 4 Stunden ich empfehle aber die Torte über Nacht ziehen zu lassen da sie dann ihr ganzes Aroma besser entfalten kann.

Die Torte ist nicht all zu schwer und hat ein feines Vanillearoma. Durch die Erdbeeren wird sie besonders fruchtig und schmeckt erfrischend leicht.

Die Torte kann auch ohne die beiden Eigelbe zubereitet werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Rabilein666

kann ich die dotter der creme auch weg lassen? da ich schwanger bin, möcht ich ungern rohe eier essen. lg

03.10.2019 14:49
Antworten
sc-strawberry

Super lecker, ich brauchte nur die halbe Menge der Creme und habe mich dann für dieses Rezept entschieden. Ich muss sagen, dass ich echt zufrieden bin, danke für das tolle Rezept 😊

04.09.2019 04:15
Antworten
angelika1m

Hallo, ich habe für den Boden 1 Päckchen Puddingpulver + Speisestärke = 75 g genommeen. Der Boden ist wirklich sehr locker geworden ! Bei der Füllung habe ich folgendes geändert : von 500 g vorbereiteten Erdbeeren habe ich 100 g püriert, den Rest gewürfelt zugefügt. Außerdem kam ein Eigelb und das übrige Eiweiss steifgeschlagen hinzu. Mit 7 Blatt Gelatine war ich auf der sicheren Seite ;-.Das ist eine sehr, sehr leckere und "leichte" Torte. LG, Angelika

15.06.2019 18:00
Antworten
JuliaAPunkt

Ach ja... auf den untersten Boden hatte ich Himbeer Marmelade gestrichen. Kann ich nicht empfehlen! Die Füllung verband sich nicht damit und der obere Teil des Kuchens rutschte etwas auf der Marmelade.

18.11.2018 00:10
Antworten
JuliaAPunkt

Ich hab nur die Creme gemacht und einen fertigen Tortenboden verwendet. Da ich nur 250g TK Erdbeeren bekommen habe, habe ich diese gekocht, püriert und durch ein Sieb gestrichen. Außerdem habe ich 8 Blätter Gelatine verwendet. Hat sehr gut gehalten und geschmeckt hat es dem Geburtstagskind und der restlichen Familie sehr gut. Das nächste mal werde ich probieren die Eier in der Füllung (auf Grund der Salmonellen Gefahr) wegzulassen. Danke für das Rezept!

17.11.2018 13:28
Antworten
RafiNiert

Hallo, ich habe heute versucht diese Torte zu machen, aber irgendwie hat die Masse nicht angefangen zu gelieren :/ habe sogar die doppelte Dosis Gelatine genommen :( hat Jemand vielleicht einen Tipp??

27.06.2013 17:48
Antworten
Xenonia

Hallo Rafi... meine Erfahrung mit Gelatine ist, erst mal die Torte über Nacht in den Kühlschrank, hatte schon halb flüssige, die dann doch noch fest geworden sind. Sollte dies nichts geholfen haben, dann ist wahrscheinlich die Gelatine zu heiß geworden. Man darf sie wirklich nur vorsichtig erwärmen, dabei aber auch aufpassen, dass sie vollständig gelöst ist, es dürfen nicht die kleinsten Krümelchen übrig bleiben

16.09.2017 14:20
Antworten
kälbi

Hallo, einen Teil der Erdbeeren hatte ich püriert, damit die Käsesahne eine schöne rosa Farbe bekommt. Die Gelatinemenge war genau richtig und auch der Biskuitboden war schön locker. Eine sehr leckere Torte, die uns allen toll geschmeckt hat. LG Petra

17.05.2012 12:28
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo! Ja, ich habe das Rezept ausprobiert.Allerdings habe ich die doppelte Menge Gelantine genommen.Muß sagen,sehr,sehr lecker!Danke für das tolle Rezept!!! MfG Silli

13.04.2011 09:19
Antworten
celes

"Die Sahne erst dann unter die Quarkmasse heben wenn diese zu gelieren beginnt, das geschieht jedoch sehr schnell." Falls das jemand machen will am Besten an dieser Stelle die Füllung in den Kühlschrank für 1-2 Stunden stellen. Vielleicht auch etwas mehr Gelatine nehmen (max das Doppelte). Je länger der Kuchen zieht desto leckerer - nach 2 Tagen war er sehr lecker, aber geht euch zeitiger. Ansonsten super Rezept.

28.06.2009 18:10
Antworten