Braten
Deutschland
einfach
Europa
Geheimrezept
Gemüse
Hauptspeise
raffiniert oder preiswert
Rind
Schnell
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Wildkräuterfrikadellen

Durch die Wildkräuter spart man das Würzen mit Salz u.s.w.

Durchschnittliche Bewertung: 2.67
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 30.06.2008



Zutaten

für
1 m.-große Zwiebel(n), klein gehackt
3 m.-große Karotte(n), klein gewürfelt
1 kleine Gurke(n), ohne Kerne, klein gewürfelt
1 Knoblauchzehe(n), klein gehackt
2 Blätter Gundermann, klein gehackt
2 Blätter Giersch, klein gehackt
2 Blätter Brennnesseln, klein gehackt
1 Handvoll Schnittlauch, klein gehackt
500 g Hackfleisch, halb und halb
etwas Paniermehl
1 m.-großes Ei(er)
2 EL Naturjoghurt
1 EL Olivenöl, natives

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Zwiebeln anbraten, dann die Karotten, Gurken und den Knoblauch dazu geben. Ca. 5 Minuten mitbraten und dann die Kräuter hinzu geben. Umrühren, sofort von der Herdplatte nehmen und auskühlen lassen. So bleibt der Geschmack von den Kräutern erhalten.

Nun das Hackfleisch mit Ei, Paniermehl und Joghurt vermengen. Die abgekühlte Gemüse-Kräuter-Mischung darunter mischen und aus dem Fleischteig Frikadellen formen.

Öl in einer Pfanne erhitzen, die Frikadellen schnell kross anbraten und dann auf niedriger Stufe zu Ende garen.

Dazu passen Ofenkartoffeln und ein Blattsalat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.