Geflügel
gekocht
Hauptspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Hühnerfilet in Tomatensauce

einfach und schnell - würzig

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 26.06.2008



Zutaten

für
4 Hähnchenbrustfilet(s)
3 große Tomate(n) (oder etwas Tomatenmark mit etwas Wasser)
etwas Zwiebel(n) zum Anrösten
3 Zehe/n Knoblauch, klein geschnittener
2 EL Frischkäse
etwas Rosmarin
etwas Thymian
etwas Basilikum
Pfeffer
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Zwiebeln schälen, klein schneiden und in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten. Anschließend die Filets hinzugeben und zusammen mit frischen Tomaten bzw. Tomatenmark köcheln lassen. Zur Würze noch den klein gehackten Knoblauch sowie Rosmarin, Thymian, Basilikum, Salz und Pfeffer hinzufügen (je frischer die Kräuter, desto besser - getrocknet geht natürlich auch). Für die Sauce schließlich noch den Frischkäse hinzugeben und mit dem Saft der Tomaten (bei dem Tomatenmark evtl. etwas Wasser hinzugeben, damit die Sauce nicht zu dick wird) vermischen. So lange kochen, bis das Fleisch gar ist und die Gewürze etwas gezogen haben.

Dazu Reis servieren.

Tipps: Im Prinzip ein sehr variables Rezept - die Gewürze kann man nach Belieben austauschen. Ich persönlich fand diese Mischung sehr lecker (besonders mit viel Pfeffer). Außerdem kann man statt dem Frischkäse auch Sauerrahm nehmen und die Sauce nach Belieben dicker oder dünner machen (entsprechend mehr oder weniger Wasser oder Frischkäse verwenden).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gladiolie

Ich habe dieses Rezept heute nachgekocht 🙂 mit etwas mehr Frischkäse, frischen Datteltomaten, ein paar Champingons aber hatte leider nur getrocknete Kräuter (Rosmarin...) Das Fleisch habe ich vorher noch etwas angebraten 😉Wurde voll lecker! Danke für's Rezept 😀 ganz easy, geht schnell und schmeckt!

25.03.2017 11:48
Antworten