Hutspot


Rezept speichern  Speichern

niederländisches Nationalgericht

Durchschnittliche Bewertung: 4.21
 (26 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 26.06.2008 360 kcal



Zutaten

für
1 ½ kg Kartoffel(n), gewürfelt
1 kg Karotte(n)
2 dicke Zwiebel(n)
etwas Muskat
1 Bund Petersilie
250 ml Milch
n. B. Brühe
etwas Butter

Nährwerte pro Portion

kcal
360
Eiweiß
10,34 g
Fett
4,84 g
Kohlenhydr.
65,98 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Kartoffeln und Karotten würfeln und in reichlich Brühe gar kochen. In der Zwischenzeit die Zwiebel fein schneiden und in Butter glasig anbraten. Bevor die Zwiebel zu farbig wird, etwas Brühe dazugeben und weich dünsten lassen.

Nun die Kartoffel und Karotten abgießen und in die erhitzte Milch geben. Mit dem Kartoffelstampfer zerdrücken und mit Butter, den gedünsteten Zwiebeln und Petersilie abschmecken. Zum Schluss etwas Muskat. Schmeckt hervorragend zu Kotelett oder Frikadellen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schinkenröllchen13

Hallöchen, eine sehr schöne Kombination ! Sehr lecker! Wir hatten dazu den Aschenbraten! Und auch schnell zubereitet! LG schinkenröllchen13

15.03.2020 19:27
Antworten
Wolke4

Hallo, schnell , einfach und lecker kann ich da nur sagen. Ich brauche auch kein Fleisch dazu, für meinen Mann gab´s eine Bratwurst als Beilage ;-P Liebe Grüße W o l k e

30.12.2019 17:49
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, sehr lecker und werde ich mehrmals kochen, vielen Dank für das Rezept. Lg Omaskröte

30.12.2018 19:40
Antworten
MichielH

Sehr lecker. Schmeckt auch sehr gut mit frischer Bratwurst. Ich kenne das Rezept aus meiner Heimat in Westen. Da isst man Hutspot ab und zu auch mit Essig. Einfach beim Essen nur ein wenig dazugeben. Schmeckt dann ein wenig Süß-Sauer.

11.11.2018 11:38
Antworten
Herve

Eine hervorragende Alternative zu einem puren Kartoffelpürree. Ich war allerdings so frei und habe noch je eine gewürfelte Pastinake und Petersilienwurzel hinzu zu fügen. Das gibt noch einen Tick mehr Geschmack.

27.10.2018 19:08
Antworten
Tedela

Hallo, das passte heute super gut zu unserem Stoofvlees. Schnell und einfach gemacht. Vielen dank Tedela

12.04.2012 09:14
Antworten
Marie38

Hallo, dein Gericht gab es diese Woche mal abends nur für mich alleine als Hauptspeise! Falls etwas übrig geblieben wäre, hätte ich das am nächsten Tag dann aufgebraten - beim nächsten Mal! Lg, Marie

05.11.2011 15:36
Antworten
Dumdidum85

Sehr lecker! Gibt es auf jeden Fall wieder. Vielen Dank!

20.06.2011 20:24
Antworten
hilde123

Habe heute für 20 personen das Rezet probiert--super super lecker!!! Habe die Zwiebel direkt mit dem gemüse mitgekocht, das Gemüse ganz gelassen und zum Schluß noch zerlassenen Speck dazugegeben. Muß das Rezept ins Kochbuch geben. Danke!!!

20.07.2010 19:12
Antworten
Wolke14

hallo, schnell und einfach und sehr lecker! Ich habe die Brühe aufgefangen und am nächsten Tag eine leckere Kartoffelsuppe daraus gemacht. Gruß Bea

28.05.2010 15:34
Antworten