Spanische Orangencreme

Spanische Orangencreme

Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 2.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 26.06.2008



Zutaten

für
3 EL Honig (Orangenhonig)
150 ml Wasser
300 ml Orangensaft, frisch gepresster
4 Eigelb
1 Ei(er)
3 EL Rosenwasser
2 EL Mandel(n), gemahlene
4 EL Pistazien, gehackte

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Honig und Wasser in einen Topf geben. Verrühren und aufkochen lassen, anschließend ca. 5 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen. Den Orangensaft unterrühren und weitere 2-3 Minuten köcheln, bis die Flüssigkeit etwas andickt. Vom Herd nehmen und ca.15 Minuten abkühlen lassen.

Die Eigelbe und das Ei in einem Mixer verrühren. Nach und nach die Orangensauce unterschlagen, bis eine glatte Creme entsteht. Rosenwasser und Mandeln unterziehen. Die Masse in feuerfeste Schälchen geben und auf ein tiefes Backblech stellen. Dieses bis zur halben Höhe der Schälchen mit Wasser auffüllen.

Im vorgeheizten Backofen bei 160°C ca. 40 Min. garen, bis die Creme fest wird.

Abkühlen lassen und mit den gehackten Pistazien bestreut servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Trudi1992

Ich habe neulich mit meinem Freund zusammen spanisch gekocht und dann haben wir gemeinsam mit meiner Familie gegessen. Die Spanische Orangencreme sollte dabei das Dessert darstellen. Leider ist es nicht so gut gelungen und schmeckte nicht so gut wie erwartet. Ich habe vorher nie etwas ähnliches ausprobiert und auch zum ersten mal mit Rosenwasser gekocht. Dieses ist allerdings seeeehr intensiv und daher in Maßen zu verwenden. Ich denke 1 EL wäre mehr als genug für dieses Rezept. Ansonsten schmeckt es nach nichts anderem mehr. Wer sein Dessert lieber etwas süßer mag, sollte auch noch etwas Zucker dazugeben, denn der Honig reicht dann nicht aus. Trotzdem danke, ich werde es bestimmt noch einmal in abgewandelter Form ausprobieren ;-)

31.03.2011 22:28
Antworten