Backen
Gluten
Kekse
Lactose
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Nougatstangen

reicht für ca. 40 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.48
bei 58 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 26.06.2008 4688 kcal



Zutaten

für
225 g Margarine
100 g Puderzucker
1 Pck. Vanillezucker
3 Eigelb
½ TL Zimt
200 g Mehl
2 EL Kakaopulver
1 TL Backpulver
125 g Haselnüsse, gemahlene
100 g Nougat
100 g Kuvertüre (Vollmilch)

Nährwerte pro Portion

kcal
4688
Eiweiß
70,93 g
Fett
315,75 g
Kohlenhydr.
392,93 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Margarine schaumig rühren. Puderzucker, Vanillezucker, Eigelb und Zimt abwechselnd zugeben und weiter rühren. Mehl, Kakaopulver, Backpulver und die Haselnüsse mischen und langsam unterrühren. Den Teig in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen und damit ca. 4 cm bis 5 cm lange Stangen auf ein mit Backpapier belegtes Blech spritzen.

Im vorgeheizten Backofen bei 170°C - 180°C etwa 7 Min. lang backen.

Die Nougatmasse in einem Wasserbad schmelzen und auf die Nougatstangen streichen. Jeweils 2 Hälften zusammen kleben. Jetzt die Kuvertüre schmelzen, die Enden der Nougatstangen eintauchen und auf Pergamentpapier fest werden lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SabineKühnlein

So jetzt muss ich auch endlich mal einen Kommentar hinterlassen: ich backe diese Nougatstangen jedes Jahr - sie sind ein Muss in der Weihnachtszeit bei uns. Sie schmecken einfach soooo lecker. Meine Lieblingsplätzchen. Das einzigste was ich ändere ist, dass ich manchmal auch 2 Eigelb und 1 ganzes Ei in den Teig gebe. Ach ja und die gemahlenen Haselnüsse schmeiß ich auch nochmal in die Küchenmaschine, weil ich oft das Problem hatte, dass mir die Tülle vom Spritzbeutel verstopft ist - damit geht es leichter. Danke für das Rezept.

27.11.2019 10:23
Antworten
Freizeit_Kitchen_Queen

Habe die Stangen heute zum zweiten Mal gebacken und wieder für sehr lecker empfunden. Auch ohne Füllung schon ein Genuss :)!

12.12.2018 20:23
Antworten
Mumpelmama

Sind nicht schlecht,hauen uns aber auch nicht vom Hocker. habe den Tip der in den Kommentaren steht (Anstelle 3 Eigelb,2 Eigelb und 1 ganzes Ei) beherzigt,und trotzdem sind sie noch einiges zu trocken wie wir finden. Werde beim nächsten mal noch etwas Milch oder Kakao dazu geben,mal sehen wie sie dann werden. Aber im großen und ganzen schmecken sie.

08.11.2018 16:22
Antworten
Rosalilla

Hallo, immer wieder lecker, von Zeit zu Zeit müssen sie einfach wieder in der Weihnachtsbäckerei dabeisein! Danke! Rosalilla

07.01.2018 19:12
Antworten
Freizeit_Kitchen_Queen

Hallo, die Nugatstangen schmecken sehr lecker. Ich habe auch 1 Ei und 2 Eigelb verwendet und nur etwa 100g Nüsse, dafür etwas mehr Mehl. Der Teig ließ sich super mit einem Spritzbeutel aufs Blech bringen. Allerdings sollte man die Stangen nicht zu klein machen, da es sonst echt ewig dauert, alle zu bestreichen. Da ich sie vielleicht etwas klein gemacht habe, hab ich dann auf den Schokoguss aus Zeitgründen verzichtet. Schmecken tun sie trotzdem :) Fröhliche Weihnachtszeit

03.12.2017 13:58
Antworten
Katrin74

Hallo, ich kenne dieses Rezept schon lange und liebe dieses Gebäck. Die Nougatstangen sind schön saftig und lassen sich einige Zeit aufbewahren ( obwohl, bei uns halten sie nie wirklich lange ;-)). Habe sie vor 3 Wochen gebacken und werde nächste Woche neue backen. Ich kann nur empfehlen es zu probieren bei uns mögen sie ALLE . Liebe Grüsse Katrin

27.11.2009 22:10
Antworten
3fachmami

Hallo, sh19! Ja, ich brauch auch etwa 1-1,5 Std. Ich hab wohl geträumt, als ich das getippt hab. Sorry! LG Irina

23.11.2009 12:04
Antworten
sh19

Habe gestern die Nougatstangen gemacht. Sie sind wirklich ein Traum. Nur mit 25 Minuten Zubereitungszeit kommt man echt nicht hin.Bis die Stangen gespritzt, gefüllt und in Schokolade getaucht werden braucht man mindestens 60-75 Minuten.

23.11.2009 11:51
Antworten
3fachmami

Danke, fragolina für das schöne Kommentar und die 5 Sterne! So ein Bewegungsmelder wäre bei uns auch nicht schlecht *lach* Mit Gewürzen werde ich es auch mal ausprobieren. Du, ich hab mich auch nicht an das Original-Rezept gehalten, weil es uns mit der dunklen Schokolade besser schmeckt. Noch mal Danke! LG Irina

27.11.2008 11:45
Antworten
fragolina888

Juhu, ich bin die erste^^^! Und gebe dem Rezept 5 Sterne ( da es 6 Sterne leider nicht gibt, sonst hätte ich die verteilt!) Die Nougatstangen sind EIN GEDICHT!!! Einziger Nachteil: man müßte die Keksdose mit einem Bewegungsmelder versehen, wenn für die Adventssonntage noch welche übrig bleiben sollen...^^ habe sie übrigens 8 min. bei 175 ° Ober/Unterhitze gebacken. Tip: Es schmeckt besonders weihnachtlich, wenn man auch in die Schokoglasur weihnachtliche Gewürze (z.B. ein bisschen Zimt und Kardamom)hineingibt. Für die Schokoglasur habe ich etwas dunkle Kouvertüre mit Vollmilch- und Zartbitterschokolade gemischt. Sobald ich die Fotos überspielt habe, lade ich sie dir hoch! Nochmal Danke für das Rezept von fragolina888

24.11.2008 00:38
Antworten