Dessert
einfach
Eis
Schnell
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Leichtes Vanilleeis a la floo

für die Eismaschine - schlicht, aber lecker!!!

Durchschnittliche Bewertung: 4.14
bei 12 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 26.06.2008



Zutaten

für
350 ml Milch
250 ml Cremefine Vanilla von Rama
80 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker (Bourbonvanille)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Alle Zutaten sehr gut miteinander verrühren und anschließend in die Eismaschine geben.

Schön fest rühren lassen und genießen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Andrea-Dario

Danke für das super einfache und leckere Rezept. Wir haben Erdbeeren und Himbeeren dazu gegessen.

06.07.2019 20:46
Antworten
Kristin3007

Hallo Floo! Ich habe nach einem Vanilleeisrezept ohne Eier gesucht und bin auf dieses hier gestoßen. Da ich es aber nicht grundsätzlich kalorienarm zubereiten wollte, habe ich normale Sahne genommen. Hat super geklappt und die Konsistenz ist genau richtig. LG

17.10.2017 13:44
Antworten
Birgit1209

Hallo tinaru, das ist ja super, was Du herausgefunden hast, danke Dir dafür, das hilft mir auf jeden Fall weiter, weil ich schon an mir gezweifelt habe;-)! Die Idee mit den kleinen Formen find ich gut und werde es dann in Zukunft auch so machen. Denn wenn ich das Eis antauen lasse, möchte ich den angetauten Rest ungern wieder in den Tiefkühler stellen... Liebe Grüße aus Dinslaken zurück Birgit

14.07.2017 22:16
Antworten
Birgit1209

Hallo, ich habe dieses Eis schon oft gemacht, immer wieder abgewandelt mit Cookiestückchen, Schokoladenstückchen oder auch Früchten. Das Eis schmeckt superlecker, allerdings macht meine Eismaschine das Eis nicht so fest, aber auch etwas dünnflüssiger ist es noch sehr gut eßbar. Ein einziges Manko hat es aber leider doch, vielleicht liegt es aber auch an meinem Gefrierschrank;-): Wenn das Eis einen oder mehrere Tage eingefroren war, ist es steinhart und auch nach ein paar Minuten nur mit dem Messer zu schneiden, zu lange will ich es aber auch nicht ungekühlt draußen stehenlassen, weil ich es auch danach wieder einfrieren will. Hat jemand eine Idee, ob es an der Zusammensetzung liegt? Vielen Danke und Gruß Birgit

21.06.2017 11:31
Antworten
tinaru

Hallo Birgit1209 , Habe gerade in einem Forum gelesen, dass es normal ist, dass jedes selbstgemachte Eis so hart wird, nachdem es noch in der Kühltruhe war ! Liegt daran, dass unsere Tiefkühler eine Temperatur von mind -20º haben. In der Eisdiele wir das Eis in der Verkaufstheke bei ca -11º gelagert. Es wurde empfohlen, das Eis ca 1 Std vor dem Servieren nur noch im Kühlschschrank antauen zu lassen ! Ich habe jetzt mein fertiges Eis in kleine Portionsformen abgefüllt (leere Becher von gekauftem Spaghetti Eis) . Das geht dann mit dem Antauen ganz fix. Ich stell es auch nicht in den Kühlschrank, und so ist es in ungefähr 10 Minuten super essbar. Vielleicht hilt dir das weiter ?! Liebe Grüße !

14.07.2017 09:33
Antworten
Miss_Jones_81

Hallo, ich habe heute dein Vanilleeis zubereitet. Weil ich nicht mehr genau wusste, ob man die Cremefine schlagen muss, habe ich es einfach gemacht. Das Eis ist wunderbar cremig geworden. Zucker habe ich auch weniger genommen (3 Tüten Vanillezucker). Sehr lecker und super einfach und schnell. Es geht auch mit normaler Cremefine, dann wird es eher Softeis als Vanilleeis. LG MJ

05.06.2011 13:14
Antworten
floo

Hallo! du mußt die Rama Cremefine eigtlich nicht schlagen - ich schlage sie ab und zu mal etwas an - aber es geht auch einfach ungeschlagen... ;O) wir essen eis aus dieser Grundmasse sehr oft - ich kombiniere das auch mal mit Kuchenstückchen oder püriertem Obst darin... auch mit normaler Cremefine klappts super - siehe Zitroneneis a la floo etc.... Ich hab nicht alle Variationen reingestellt -aber der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt dazu noch fettarm, kalorienarm und ohne Ei - ich bin so froh, dass ich das auch Zeitmangel mal so ausprobiert habe Vanilleeis herzustellen....;O))) LG, floo

06.06.2011 18:52
Antworten
aurora2000

Hallo! Ich habe dein Vanilleeis ausprobiert und wir fanden es sehr lecker! Die Zuckermenge habe ich auf 50g reduziert und fand es dannach immer noch sehr süß. Beim nächsten Mal nehme ich noch etwas weniger Zucker. Danke fürs tolle Rezept! lg aurora

26.05.2011 09:11
Antworten
Lulu_22

Hallo! Habe gerade eine Schale mit diesem sehr leckeren Vanilleeis gegessen. Lecker! Frisch aus der Maschine war es sehr soft, wenn man es danach aber in die Tiefkühltruhe tut, wird es etwas fester. Die Eismasse ist in 5 Minuten angerührt, also perfekt, wenns mal schnell gehen soll und trotzdem lecker! Und auch noch kalorienreduziert ;) lg, Luise

08.11.2009 15:55
Antworten
MelD1976

Ein supertolles Rezept. Ich habe mir am Donnerstag eine Eismaschine zugelegt und das war das Test-Eis. Sehr lecker! Meine Jungs waren begeistert und auch mein Mann musste nochmal nachnehmen. Geschmacklich wunderbar vanillig und cremig - köstlich. Und vor allem ohne Ei - man muss also keine "Salmonellen-Angst" haben hierbei! Das wird auf jeden Fall in diesem Sommer noch ganz, ganz oft gemacht!!! Ich gebe 5 Sterne!!! LG Mel

29.06.2009 09:11
Antworten