Kalter Hund


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Kalte Schnauze, Kekstorte

Durchschnittliche Bewertung: 4.13
 (108 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 28.04.2001



Zutaten

für
4 Ei(er)
250 g Zucker
125 g Kakaopulver
250 g Palmfett
1 ½ Pkt. Butterkeks(e)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 30 Minuten
Eier und Zucker schaumig rühren, Kakao vorsichtig (staubt!) unterrühren. Palmin auflösen und langsam unter die Masse rühren.

Eine große Kastenform mit Klarsichtfolie oder Pergament auslegen, beginnen mit einer Schicht Schokomasse, dann Kekse usw. Mit Keksen abschließen.

Im Kühlschrank erkalten lassen (am besten über Nacht), stürzen und mit einem Säge- oder Elektromesser in Scheiben schneiden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mona1404

Ich mache genau diesen Kellerkuchen seit ewigen Zeiten Super Rezept Perfekte Menge Der renner auf jedem Geburtstag aber auch gut für zwischendurch mal Habe auch schon Muffins daraus gemacht dann eben mit runden Butterkeksen.

16.11.2021 18:00
Antworten
nordimme

Perfekt zu jedem Geburtstag,... bei Erwachsenen mache ich immer einen guten Schuß Stroh- Rum dazu. Wegen den Verdauung ;-))

01.04.2021 18:04
Antworten
Bauchlandung

In meiner Familie wird dieser Kuchen traditionell zum Geburtstag "gebacken". Damit das Ganze nicht nur süß schmeckt, rühre ich immer 1TL Instant-Kaffee unter die Schokamasse. Das gibt dem Kuchen geschmacklich mehr Pep. In unserer Familie heißt er übrigens "Gestreifter Affe", was ich sehr lustig finde.

21.08.2018 08:41
Antworten
TinaOlszewska92

Ich kann mir vorstellen weshalb der kuchen bei vielen nicht fest geworden ist, eigentlich kommen da 2 Eier rein, 4 sind viel zu viel.

18.07.2018 21:47
Antworten
SchätzeleinNici

Ich hab mich sehr auf den Kuchen gefreut, doch leider war sie schneller vorbei als gedacht. Ich habe mich genau an das Rezept gehalten und langsam das Plamfett unter die Masse gemischt, trotz das er 24h im Frost war, ist der Kuchen nicht fest geworden, eher eine zähe Masse mit Keksen. Sehr schade.

15.06.2018 15:33
Antworten
gudyf

Ich hab ihn schon länger nicht gemacht, u.a. wegen einer passenden Form. Jetzt hab ich eine Silikonkastenform und es funktioniert problemlos!!!!

09.05.2002 11:46
Antworten
Leen

Lässt sich gut vorbereiten und ist im Kühlschrank 1 Woche haltbar. Verwende statt des normalen Zuckers immer Puderzucker und mische noch einen Löffel aufgelösten Instantkaffee unter. LG Leen

26.04.2002 17:17
Antworten
Petri75

Jau - Puerzucker löst sich einfach viel besser auf :-)

05.02.2016 16:34
Antworten
RS10

Aber trotzdem lecker, schon wegen der Nostalgie!!!

29.12.2001 20:38
Antworten
Petra Regina

Diesen "Kalten Hund" nicht bei einer (Kinder-)Sommerparty längere Zeit im Warmen stehen lassen! Habe ich mal gemacht und der Effekt war, dass nach ca. 1 Std. ein matschiges Häuflein brauner Kekse in einem See aus flüssigem Palmin schwamm. Eklig!

06.05.2001 18:27
Antworten