Hauptspeise
Geflügel
Schmoren
Kartoffeln
Pilze

Rezept speichern  Speichern

Kräuter-Putenbraten mit Rahmpilzen

Durchschnittliche Bewertung: 4.31
bei 78 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 26.06.2008



Zutaten

für
3 Zwiebel(n)
2 EL Öl
3 TL Kräuter
750 g Champignons
1 kg Putenbrust
etwas Salz
etwas Pfeffer
2 TL Hühnerbrühe
800 g Kartoffel(n)
½ Bund Petersilie
100 ml Crème fraîche oder Crème balance
2 EL Saucenbinder bei Bedarf
500 ml Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 35 Minuten
Die Zwiebeln schälen und fein würfeln. 1/3 der Zwiebelwürfel in 1 EL heißem Öl glasig anbraten. Getrocknete Kräuter kurz mitbraten. Beiseite stellen. Die Pilze putzen und evtl. waschen.

Das Fleisch waschen und trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer würzen. In 1 EL heißem Öl im Bräter rundherum anbraten. Den Rest der Zwiebeln und die Pilze zugeben und kurz mitbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Kräutermischung auf dem Fleisch verteilen. Die Brühe in ca. 500 ml Wasser auflösen und nach und nach angießen.

Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175°C, Umluft: 150°C, Gas: Stufe 2) offen ca. 1 Stunde braten.

Die Kartoffeln schälen und waschen. In Salzwasser zugedeckt ca. 20 Minuten kochen. Die Petersilie waschen und hacken.

Das Fleisch herausheben und kurz ruhen lassen. Den Bratenfond mit Crème fraiche bzw. Crème balance verfeinern. Nach Belieben mit Saucenbinder andicken und abschmecken.

Die Kartoffeln abgießen und mit Petersilie bestreuen. Alles auf Tellern anrichten und sofort servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sven-Schaefer

Also ich habe dazu noch einen Apfel ganz klein geschnitten (Portion fuer 2), das hat es sowas von richtig sanft abgerundet. Ka wie ich drauf gekommen bin, aber bin so verrückt

21.10.2019 02:31
Antworten
Knuddelbauzi

Gestern Abend erfuhr ich, dass ich heute (Sonntag) für 6 Personen kochen soll. Da ich noch 1,5 kg Putenbrust in der Truhe hatte und so Sachen wie Dosenchampignons, Fläschchen Sahneersatz usw. immer im Vorrat sind, habe ich mich spontan für dieses Rezept entschieden. Und Knofi darf bei uns nicht fehlen. Meine Mitesser und ich fanden das Gericht richtig lecker. Es wird sicherlich noch öfter gekocht, das nächste Mal werde ich frische Champignons, Kräuter und Fond testen.

10.06.2018 16:54
Antworten
Gartenfreundin11

Uns hat der Braten auch sehr gut geschmeckt. Auch die Soße war sehr lecker und schmeckte durch die Kräuter (wir haben getrocknete Kräuter der Provence genommen) mal anders als "normale" Bratensoße. Gut auch die einfache Zubereitung!

08.01.2018 18:38
Antworten
He-Hän

Wie verändert sich denn wohl die Garzeit wenn ich 2,5 Kilo Fleisch habe?

01.12.2017 09:43
Antworten
Caca4

Kann man auch statt Pute etwas anderes nehmen ?

20.11.2017 11:58
Antworten
Elfenlied

Hallo wauziii und Krabbecleo, freut mich sehr das es euch geschmeckt hat und danke für die viele Sterne. LG Elfenlied

16.11.2008 19:33
Antworten
Krabbecleo

Hallo Elfenlied, habe Deinen Putenbraten ausprobiert. Super tolles Rezept. Sternemäßig liegt er bei mir auch mind. bei einer 7. Als Kräuter habe ich "Kräuter der Province" genommen. Da sind 3 TL dann aber etwas zu viel. Werde beim nächsten Mal etwas weniger nehmen. Ansonsten war das einfach nachzukochen. Mein Mann hat während der zwei Tage wo wir ihn verputzt haben, nur immer gesagt wie lecker. Er kam richtig ins schwärmen. Den wird es auf jeden Fall wieder geben. LG Krabbecleo

16.11.2008 12:25
Antworten
wauziiii

Habe heute den Braten nachgekocht und er war einfach nur klasse. Mein Mann hat die ganze Zeit nur geschwärmt wie lecker es doch wäre ;-) Wir wieder gemacht aber beim nächsten mal werde ich einfache Brühe nehmen bzw. Gemüsebrühe da mir die Hühnerbrühe zu stark herrausschmeckte und ich sie nicht so gerne mag, trotzdem war es super.

06.09.2008 21:15
Antworten
Tinka55

Gerade haben wir den Braten verputzt. Schade dass nur 5* zu vergeben sind. Ich hätte noch 1 oder 2 dazugepackt. Als Kräuter hatten wir 8-Kräuter TK, als Beilage Bandnudeln. Zum Glück war ich von dem Rezept schon beim Lesen so überzeugt, dass ich mal gleich 2 Putenbrüste in den Bräter geworfen habe. So bleibt der Zweite für Morgen übrig. Alle haben reingehauen und waren hin und weg. Putenfleisch gab es bei mir bisher nur als Gulasch oder Schnitzel. Ich bin froh, dass ich mich an den Braten gewagt habe. Gibt es jetzt öfters. Danke für das Rezept. LG Tina

27.07.2008 14:44
Antworten
Elfenlied

Hallo Tina, es freut mich sehr dass du dich an dies einfaches Rezept rangetraut hast und wenn es allen so gut geschmeckt hat muss es dir super lecker gelungen sein. Danke für die Sterne :-) LG Elfenlied

27.07.2008 18:36
Antworten