Speichere und organisiere alle Rezepte, die du liebst. Zum neuen Kochbuch! Entdecke das neue Kochbuch!


Kokossuppe mit Putenfleisch


Rezept speichern  Speichern

ein Rezept meiner ältesten Tochter...

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 26.06.2008



Zutaten

für
400 g Putenfleisch, in 1 cm Würfel geschnitten
4 EL Fischsauce
1 Stück(e) Ingwer, walnussgroß
2 Stange/n Zitronengras
½ Chilischote(n), nach Geschmack auch eine ganze
4 Tomate(n), feste
400 ml Kokosmilch
500 ml Geflügelbrühe
2 EL Limettensaft
1 TL Zucker
evtl. Koriandergrün, wenn man das mag

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Putenfleischwürfelchen mit 2 EL Fischsauce mischen und ziehen lassen. Ingwer schälen und in dünne Scheiben schneiden. Zitronengras in 3 cm Stücke schneiden, Chilischote entstielen, entkernen und in feine Ringe schneiden. Tomaten enthäuten, achteln, grüne Stielansätze entfernen und in Spalten schneiden.

Kokosmilch und Brühe mischen, Ingwer, Zitronengras und Chili dazu geben. 2 EL Fischsauce, Limettensaft und Zucker ebenfalls dazu geben. Alles etwa 5 Minuten köcheln lassen. Putenfleischwürfel und Tomatenspalten dazu geben und alles weitere 5 Minuten leise köcheln lassen. Die Suppe abschmecken und evtl. mit Korianderblättchen bestreut servieren (da ich ein Korianderhasser bin, bevorzuge ich die Variante, ein Schüsselchen mit gehacktem Koriander in die Mitte des Tisches zu stellen, von dem sich die Korianderliebhaber dann gerne bedienen können).

Mit dieser Suppe hat mich meine Tochter überrascht; sie ist würzig, nicht zu scharf und lecker zitronig ohne sauer zu sein, sehr empfehlenswert!



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Koelkast

Gestern haben wir eine Variante der Suppe gekocht, mit Lauchringen zusätzlich und einem Verhältnis von Brühe und Kokosmilch von 700ml zu 400ml.... hat uns fast noch besser geschmeckt... zu der Menge Flüssigkeit haben wir eine ganze rote Chilischote (sanfter Natur...) gegeben.... kann man sicher auch noch aufstocken... aber das bleibt jedem Geschmack selbst überlassen.... Lecker war's auf alle Fälle wieder!!! LG Koelkast

28.02.2009 09:00
Antworten