Backen
einfach
Fleisch
Gluten
Hauptspeise
Kartoffeln
Low Carb
raffiniert oder preiswert
Resteverwertung
Rind
Schnell
Schwein
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Hackfleisch - Kartoffel - Quiche

Durchschnittliche Bewertung: 4.19
bei 19 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 23.06.2008 769 kcal



Zutaten

für
500 g Kartoffel(n)
Salz und Pfeffer
1 Zwiebel(n)
Basilikum, frisches
500 g Hackfleisch, gemischtes
30 g Semmelbrösel
1 Ei(er)
2 EL Worcestershiresauce
Fett für die Form
1 Beutel Käse, geriebener
2 EL Senf, körniger
2 EL Öl
3 Knoblauchzehe(n)

Nährwerte pro Portion

kcal
769
Eiweiß
40,96 g
Fett
55,51 g
Kohlenhydr.
26,47 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Kartoffeln mit der Schale in Salzwasser ca. 20 Minuten kochen und anschließend pellen.

Die Zwiebel abziehen und fein würfeln. Mit Basilikum, Hack, Semmelbröseln, Ei, Worcestershiresauce, Salz und Pfeffer zu einem Teig verarbeiten.

Senf, Öl und durchgepressten Knoblauch miteinander verrühren, salzen und pfeffern.

Eine runde Quiche- oder Tarteform leicht fetten und mit dem Fleischteig auslegen. Dabei einen drei cm hohen Rand formen. Die abgekühlten Kartoffeln in Scheiben schneiden und darauf verteilen. Nun den geriebenen Käse darauf streuen und anschließend die Senfsauce vorsichtig darauf verteilen - ist nicht so einfach mit dem Käse darunter.

Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad ca. 35 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Schlümpfchen

Vom Geschmack her fand ich das Essen lecker. Leider war es mir etwas zu trocken. Werde das nächste Mal eine Art Gratin drüber machen, so dass es dann etwas Sosse enthält.

30.04.2019 15:15
Antworten
Gnusi

super lecker, danke für die tolle Idee bzw. das leckere Rezept 5 Sterne

29.08.2018 13:41
Antworten
Loona25

Meine Eltern haben ein altes Kochbuch mit Holsteinischen Rezepten drinnen. Und dieses Rezept, ist auch drinnen. Wir lieben dieses Gericht schon seit Jahren. Haben wir auch schon öfter bei Geburtstagsfeiern auf dem Blech gemacht. Kam immer super an. Hatte dieses Rezept zum ersten mal, für meinen Mann gemacht, und er war sofort begeistert, da er eh, ein Hack und Kartoffelfan ist. Heute Abend gibt es das Gericht auch. :) Super Rezept. 5 Sterne ;)

08.09.2017 10:56
Antworten
Akaiya

Unser gestriges Abendbrot. Wir haben insgesamt 750 g Hackfleisch verwendet und auch 750 g Kartoffeln. Da man die Kartoffeln ja aber erst nach dem Kochen schälen soll, sie aber bereits vor dem Kochen gewogen hat, waren es für meinen Geschmack zu wenige Kartoffeln und zu viel Hackfleisch. Nächstes Mal wird es also mehr Kartoffeln geben :-D Die Senfnote fand ich sehr gelungen. Zwischen Kartoffeln und Hackfleisch habe ich auch noch etwas Käse gestreut. Wir hatten erst Angst, dass es etwas zu trocken wird, aber das war gar nicht der Fall! Dazu gab es einen gemischten Salat :-) 4*

21.05.2013 10:23
Antworten
smarti29

Hallo, habe heute die doppelte Menge gemacht, dann allerdings in einer Auflaufform. Zudem habe ich HansiBansis Tipp beherzigt und das Senfgemisch direkt aufs Fleisch gegeben. Damit die Kartoffeln nicht zu trocken wurden kam ein Schwupp Milch drüber. Nur zu empfehlen!!! Vielen Dank für das Rezept smarti

05.11.2011 20:27
Antworten
aloisia

Abgesehen davon, dass ich vergessen habe, die Kartoffeln zu salzen(war aber nicht so schlimm, weil alles andere ja gut gewürzt war), einfach köstlich. Gerade die leichte Senfnote fand ich interessant. ich habe noch Bärlauch daruntergemischt. Die senfmishung habe ich mit einer Tortenspritze verteilt , das ging sehr gut. lg aloisia

06.04.2011 20:33
Antworten
FrauMausE

Ganz lecker - läßt sich sicherlich noch "ausbauen". Mir persönlich gefiel die "Senfnote" nicht ganz so gut - ist aber Geschmackssache. LG FrauMausE

28.03.2011 21:49
Antworten
Cusana

Hallo daja, vor Kurzem habe ich Deine Hackfleisch-Kartoffel-Quiche 'fast streng' nach Deinen Angaben zubereitet. Ausnahme: bei der Knofel-Zugabe war ich etwas großzügiger und die Senfsoße habe ich um je 1 EL erweitert. Das Ergebnis: sehr lecker und würzig. Dennoch habe ich beim zweiten Versuch die Hackfleischzutaten entsprechend 750 g Hack erhöht, dafür die Kartoffelmenge auf 300-350 g reduziert Ebenso habe ich die Kartoffelscheiben beim 2. Mal so dünn wie bei einem Kartoffelgratin gehobelt. Das ergab eine knuspigere Kartoffelkruste. Den, beim ersten Versuch, verwendeten geriebenen Emmentaler habe ich gegen dünn geschnitten Gruyère (insgesamt ca. 130 g) ausgetauscht und den Käse bereits auf dem Hack, sowie auch auf den Kartoffeln verteilt, das ergab mehr Bindung und Feuchtigkeit der Hackmasse. Die Senfsoße habe ich beim 2. Mal so zubereitet: 3 EL Rapsöl + 3 EL körnigen, pikanten Senf langsam erwärmt und dabei verrührt (nicht kochen lassen). Nach und nach 1 Flasche Cremefine zum Kochen untergerührt. Mit Salz, Pfeffer, Zucker abgeschmeckt. So enstand eine dickliche Soße, die sich gut verteilen ließ. Danke für das Rezept, welches ich mit einem leckeren Blattsalat serviere. LG Cusana

09.11.2009 02:29
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, wir haben gerade Eure "Quiche" geschlemmt und finden sie fantastisch. Habe allerdings die Kartoffeln vorher geschält, in Scheiben geschnitten und ca. 10 Min. vorgekocht - sodass die Kartoffeln noch Biss hatten. Da wir gerne Senf mögen und ich die Kartoffeln sehr flach ausgelegt hatte, habe ich 3 EL Senf und 3 EL Ol genommen. Ach ja, unsere Form hatte einen Durchmesser von ca. 28 cm. Das Ergebnis ist sehr, sehr lecker gewesen. Wir haben zu dritt die ganze Form leergefuttert :o)). War eigentlich anders geplant ... war nur viel zu lecker, um es für den nächsten Tag stehen zu lassen .... Ganz lieben Dank für das tolle Rezept. Fotos folgen! Lieben Gruß Maren

06.09.2008 19:04
Antworten
HansiBansi

Hallo alle zusammen. also ich muss ja schon sagen, als ich mir das rezept mal durchgelesen hatte, dachte ich nicht dass diese, ich nenn sie mal, Hackfleischartige Pizza, wirklich schmecken würde. Aber doch, war echt super. Sogar meiner Frau hats geschmeckt, und sie ist nicht so der Hackfleischfan! Ich gebe euch aber noch einen Tipp, macht mehr von der Senfsauce und verteilt diese noch auf dem Hackfleisch, bevor die Kartoffeln und der Käse drauf kommt. Dann schmeckt es nicht so trocken. Aber ansonsten Hut ab!!!! Echt lecker

04.08.2008 13:56
Antworten