Bewertung
(25) Ø4,15
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
25 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 21.07.2008
gespeichert: 467 (1)*
gedruckt: 6.772 (32)*
verschickt: 41 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 01.01.2006
98 Beiträge (ø0,02/Tag)

Zutaten

  Für die Marinade:
Zwiebel(n)
Möhre(n)
1 Stück(e) Sellerie
250 ml Essig (Rotweinessig)
500 ml Wasser
Lorbeerblätter
Gewürznelke(n)
Wacholderbeere(n)
1 TL Pfeffer - Körner, schwarze
Piment - Körner
1 kg Fleisch (Pferdeschmorbraten)
2 EL Öl
Zwiebel(n)
Möhre(n)
500 ml Sud (durchgeseihte Marinade)
2 Scheibe/n Pumpernickel
5 EL Rosinen
  Salz und Pfeffer aus der Mühle
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. Ruhezeit: ca. 3 Tage / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Rheinischer Sauerbraten gehört vom Pferd. Wer damit allerdings, aus welchen Gründen auch immer, Probleme hat, nimmt stattdessen Rindfleisch.

Das Gemüse für die Marinade wird geputzt und in Scheiben bzw. Streifen geschnitten. Wasser und Essig mit den Gewürzen aufkochen und das vorbereitete Gemüse dazugeben. Etwa 5 min. leise köcheln lassen. Das Pferdefleisch mit der heißen Marinade übergießen, es soll vollständig bedeckt sein.

Ich gebe dazu alles in einen großen Gefrierbeutel, drücke möglichst alle Luft heraus und verschließe ihn gut mit einem Beutelclip. Plastikschüsseln gehen auch, allerdings muss das Fleisch dann gelegentlich gewendet werden. Die Marinierzeit beträgt mindestens 3 Tage. Ich lasse den Braten meist 5 Tage ziehen.

Dann das Fleisch aus der Marinade nehmen und gut abtrocknen. Das Öl in einem Schmortopf erhitzen und das Fleisch rundherum kräftig anbraten. Das geputzte und in Stücke geschnittene Schmorgemüse dazugeben und mit der durchgeseihten Marinade ablöschen. Bei kleiner Hitze 1 1/2 bis 2 Stunden schmoren, dabei ab und zu den Braten wenden.

Zum Schluss die Soße durch ein Sieb geben, den Pumpernickel klein zerbröseln und zusammen mit den Rosinen einrühren, 5 - 10 min köcheln. Nochmals mit Salz, Pfeffer und evtl. Marinade abschmecken. Dazu essen wir am liebsten Knödel und Apfelmus oder auch Rotkohl.