Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 23.06.2008
gespeichert: 23 (0)*
gedruckt: 539 (2)*
verschickt: 2 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 08.04.2005
0 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
Hähnchen, à ca. 1300 g
50 g Butterschmalz
1 EL, gestr. Mehl
4 EL Öl (Sonnenblumenöl)
  Salz
250 g Weißbrot, entrindet und würfelig geschnitten
Eigelb
250 ml Milch
80 g Butter, zimmerwarme
1 EL Majoran
  Salz und Pfeffer, weißer aus der Mühle
2 EL Petersilie, glatte, gehackt
1 Prise(n) Muskat, frisch gerieben
1 EL Butter
250 g Champignons, blättrig geschnitten
Hühnerleber(n), in dünne Scheiben geschnitten
2 EL Zwiebel(n), fein geschnitten

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für die Füllung das Weißbrot mit der Milch übergießen, 80 g Butter schaumig rühren und die Eigelbe einzeln einrühren. 1 EL Butter erhitzen, die Zwiebel darin glasig anschwitzen, nun die Hühnerleber dazu, kurz rösten, die Champignons beigeben und rösten, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Alles mit dem in der Milch eingeweichten Weißbrot vermischen und mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Majoran und der Petersilie würzen und abschmecken.

Die Hähnchen innen und außen salzen, gut einreiben, mit der Weißbrotmasse füllen, vernähen und mit Öl bestreichen. Das Butterschmalz in einer passenden Pfanne erhitzen, die Hähnchen mit der Brust seitlich nach unten einlegen, in das auf 220°C vorgeheizte Backrohr stellen.

Häufig übergießen, aber keine Flüssigkeit zugießen. Wenn beide Brusthälften gebräunt sind, wenden. Die Hühner sind gegart, wenn man sie anhebt, in der Keule ansticht und aus dem Inneren nur mehr klare Flüssigkeit austritt. Das dauert etwa 90 min.

Das Brathähnchen aus der Pfanne nehmen, den Großteil des Fettes abschütten. Das Mehl im Bratrückstand bräunen, mit Wasser ablöschen und die Flüssigkeit zur gewünschten Konsistenz kochen, abseihen.

Die Brathähnchen halbieren und mit der Fülle sowie dem Saft auf Teller anrichten. Dazu passen Salate.