Gemüse
Hauptspeise
Sommer
Europa
Schwein
Deutschland
Eintopf
Herbst
Kartoffeln
Pilze
gekocht
Hülsenfrüchte

Rezept speichern  Speichern

Krakauer Wurstgulasch

Durchschnittliche Bewertung: 4.13
bei 21 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 23.06.2008



Zutaten

für
8 Würste (Krakauer Bockwürste)
1 kg Spitzpaprika, rot und gelb
3 EL Tomatenmark
3 Gemüsezwiebel(n)
150 ml Wein, weiß
1.000 ml Rinderbrühe
600 g Kartoffel(n)
1 EL Paprikapulver, edelsüß
Salz und Pfeffer
Zucker
4 Tomate(n)
250 g Champignons
1 Dose Kidneybohnen
2 EL Rapskernöl
3 Lorbeerblätter
1 Bund Petersilie, gehackt
Chilipulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zwiebeln abziehen und in feine Spalten schneiden. Kartoffeln schälen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Tomaten würfeln. Champignons putzen und halbieren. Bockwurst in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Paprika putzen und in Stücke schneiden. Kidneybohnen in ein Sieb geben und gut durchspülen.

Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebelspalten darin anbraten. Tomatenmark dazu geben, kurz anrösten. Bockwurst dazu geben und anbräunen lassen, mit Weißwein ablöschen und kurz einkochen lassen. Mit Brühe auffüllen und mit Chilipulver und Paprikapulver würzen. Lorbeerblätter und Kartoffeln dazu geben und ca.15 Minuten leicht köcheln lassen.

Danach Tomaten, Paprika, Champignons und Kidneybohnen zufügen und weitere 15-20 Minuten köcheln lassen. Alles mit Salz, Pfeffer und Zucker herzhaft abschmecken. Vor dem Servieren die Petersilie unterrühren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kucki232

War richtig lecker. 4 Sterne

17.10.2018 11:38
Antworten
KochKurtD

Sehr lecker. Das ist das richtige Mitternachtsessen in der Silvesternacht.

29.09.2018 14:15
Antworten
Tomithy

War nicht so gut meine mama macht es besser

14.04.2018 03:27
Antworten
Erlenbach

Ich habe leider keine Krakauer bekommen und daher Debreciner genommen, passte auch gut. Den Weißwein habe ich ersatzlos gestrichen aber mich ansonsten an das Rezept gehalten;) Schmeckte sehr lecker...

21.02.2017 20:21
Antworten
onekaiska

Ein leckeres Rezept. Ich werde beim nächsten Mal nur die Kidneybohnen durch grüne Bohnen ersetzen. Das passt nach meinem Geschmack besser.

11.02.2017 19:11
Antworten
scratt

Ein schönes, alltagstaugliches Rezept. Ich habe es mit Thüringer Rostbratwürsten zubereitet und es hat uns, vor allem am 2. Tag, recht gut geschmeckt.

25.07.2011 17:34
Antworten
Aanda

Es hat uns gut geschmeckt,aber das nächste Mal werde ich die Krakauer ganz normal braten, dann erst in Scheiben schneiden und zum Ende hin untermengen. Ich glaube das schmeckt dann noch etwas besser. Danke Aanda

14.10.2010 19:46
Antworten
Nitalein

Hey, habe den Wurstgulasch gestern gemacht und er schmeckt ganz hervorragend. Mein LG war begeistert und freut sich heute noch den Rest essen zu dürfen. Ich habs genau gemacht wie im Rezept - außer dass ich statt Chilliepulver ein klein wenig Samal Olek genommen habe. Sehr leckeres, sättigendes und unkompliziertes Essen. 5 Sterne von mir. LG Nitalein

26.06.2009 08:48
Antworten
katrin25_03

Hallöchen! War sehr lecker der Eintopf. Wir haben noch Creme fraiche dazu genommen und es war sehr gut!!! Vielen Dank! lg katrin

27.02.2009 14:48
Antworten
hexesambuca

Suuuper! Kam sehr gut an und macht satt. Schmeckt besser als Rindergulasch und man bekommt wirklich einen richtigen Gulasch Geschmack. TOP!

04.09.2008 19:59
Antworten