Rosensirup mit Blüten der Saison


Rezept speichern  Speichern

mit Lavendel, Ysop und Lindenblüten

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 23.06.2008



Zutaten

für
2 Handvoll Blüten
4 Stängel Lavendel
5 Stängel Ysop
3 Holunderblütendolden
1 Liter Wasser
1 kg Zucker
1 Zitrone(n) oder Zitronensäure

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Rosenblätter, abgerebelten Ysop-Blüten, Holunderblütendolden und die Stängel Lavendel mit dem Wasser in ein größeres Glas geben, mit einem Deckel verschließen und für ca. 4 Wochen an einen sonnigen Fensterplatz stellen. Zwei Tage vor der Weiterverarbeitung den Saft der Zitrone oder etwas Zitronensäure dazu geben.

Dann alles durch ein Sieb, welches mit einem Mulltuch ausgelegt wurde seihen und mit dem Zucker auf 70-80°C bringen. Sobald sich der Zucker aufgelöst hat, den Topf von der Flamme nehmen und nicht kochen. Den fertigen Sirup in Twist-Off-Flaschen oder auch andere Behältnisse füllen und verschließen.


Die Rose als Heilmittel ist gerbstoffhaltig, zusammenziehend, herzstärkend, duftend, farbig und stabilisiert die Haut und Schleimhaut. Aber auch bei leichten Herzschmerzen und Heuschnupfen soll sie helfen. Besonders den Frauen hat es die Rose angetan, nicht nur wegen ihres Duftes, sondern auch bei Frauenbeschwerden soll sie helfen. Kopfschmerzen und Schwindel soll sie auch noch lindern. Erntezeit ist im Juni, denn dann steht sie in voller Blüte.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ratzerübe

Hallo Käuterjule, hast du von vornherein dunkle Twist off Gläser verwendet? Beziehungsweise, ab wann stellst du die Gläser ins Dunkle. Habe vor zwei Jahren einmal ein ähnliches Rezept für Minzsirup ausprobiert (sollte nur 3-5 Tage auf der sonnigen Fensterbank stehen) war aber nach 3 Tagen gegorener Minzsud mit kaum noch Minzaroma. (Erinnerte eher an in der Thermoskanne vergessenen Kräutertee beziehungsweise schon sehr an ökologische Gartenpflegemittel, die mein Opa früher in der hintersten Gartenecke angesetzt hat) Bin daher etwas unsicher. Soviel ich mich erinnere, habe ich die Gläser damals auch randvoll gemacht, alleine weil sonst die Blätter oben schwammen und nur so alle Pflanzenteile mit Wasser bedeckt waren. Liebe Grüße, Ratzerübe

09.08.2013 14:12
Antworten
Kräuterjule

Hallo Ratzerübe, bei mir hat es geklappt und so ein Problem wie du habe ich nicht beim Sirup herstellen. Entweder war was nicht ganz sauber oder du hast nicht richtig zugedreht? Ich kann dir nicht sagen woran es liegt. Manchmal gibt es Jahre wo qwas nicht klappt, durch die Witterung. VG Kräuterjule

09.08.2013 20:28
Antworten
Ratzerübe

Hallo Kräuterjule, die Gläser waren ausgekocht, aber die Kräuter natürlich nur unter Wasser abgespült. Mit Rosen hatte ich es noch nicht ausprobiert, aber da ist die Bezugsquelle auch nicht so einfach und da wäre es schon schön, wenns klappt. Warte gerade darauf, dass die Kletterrosenknospen (habe die Ernteerlaubnis von einer Freundin, deren Urlaubsblumenpflege ich übernommen habe;-) ) aufgehen und ich das mit dem Rosensirup ausprobieren kann. Lieben Dank für die Antwort, Ratzerübe

12.08.2013 16:18
Antworten
Renate1

Hallo, was ist denn Ysop?? LG Renate

21.02.2012 22:35
Antworten
Kräuterjule

Hallo, YSop ist eien Wilpflanze, gibt es aber auch für die Gärten und ist kultiviert. Ist aber erst im Sommer, wenn die Rosewn blühen möglich zu sammeln. VG Jule

21.02.2012 23:03
Antworten
Karin88

Hallo! Finde das Rezept klingt echt super! Verwendet man dafür bestimmte Blütenblätter? Lg Karin

17.02.2011 18:56
Antworten
Kräuterjule

Hallo Karin, bei den Rosen habe ich nur die Kronblätter Blüten genommen. Ansonsten kannst du die anderen teilweise mit Stängel nehmen, wie du auf dem Bild siehst. LG Kräuterjule

17.02.2011 19:16
Antworten
Kräuterjule

PS.: bei den Holunderblüten nicht den ganzen Stiel, sondern und der Blüte gleich abgeknippst. LG

17.02.2011 19:18
Antworten
philae1

Hört sich super an, aber wenn das vier Wochen steht - schimmelt das nicht??? Bzw. was muß man beachten, damit der Ansatz nicht schimmelt?

22.08.2008 13:33
Antworten
Kräuterjule

Hallo, es schimmelt nicht, wenn man es wie ich sehr voll in ein Twist-Off-Glas gibt, so ziemlich randvoll, so dass kaum noch Luft dazwischen ist und den Deckel sehr fest zuschraubt. So habe ich auch noch Holunderblüten stehen und Rosenwasser. Man sollte es aber nach gewisser zeit mehr ins Dunkle stellen oder wie bei Rosenwasser in dunkle Gefäße abfüllen. Ich habe bisher und dieses Jahr positive Erfahrungen gemacht. VG Kräuterjule

22.08.2008 21:35
Antworten