Fleisch
Hauptspeise
Rind
Braten
Festlich
Lactose
Paleo
ketogen
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Roastbeef bei 80 Grad

Genialer Braten für unpünktliche Gäste

Durchschnittliche Bewertung: 4.62
bei 219 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 16.02.2003 641 kcal



Zutaten

für
2 ½ kg Roastbeef
100 g Butterschmalz
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
641
Eiweiß
64,17 g
Fett
42,07 g
Kohlenhydr.
2,10 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 6 Stunden Gesamtzeit ca. 6 Stunden 20 Minuten
Roastbeef salzen und pfeffern, dann in dem Butterschmalz 20 Minuten (Wichtig!!!!) scharf rundherum anbraten. Danach auf den Backofenrost legen - die Luft muss frei zirkulieren können, und 5 - 6 Std. bei konstanten 80 Grad Celsius garen. Eine Fettpfanne verhindert, dass der wenige Bratensaft der austritt den Ofen verdreckt. Wichtig sind wirklich das lange, scharfe Anbraten und die konstante Temperatur!

Die Zeit ist dann eher nebensächlich: Eine halbe Stund mehr oder weniger macht gar nichts. Das Fleisch ist butterweich, durchgängig rosa und sehr würzig.

Dazu gibt es bei uns Gratin und Salat oder Gemüse. Da kein Bratensaft entsteht, helfe ich mir mit Bratenjus aus dem Supermarkt und rühr mir ne leckere Rotweinsauce an.

Bei uns gibt es das traditionell am Heiligabend, da kann die Bescherung auch länger dauern!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gisa2804

Bei mir hatten 2,5 kg nach 2 Stunden eine Kerntemperatur von 50 Grad. ich habe es dann bei 60 Grad weiter gegart. Dann war es perfekt. Es wäre sonst viel zu früh fertig geworden.

09.05.2020 14:40
Antworten
chmilmartin

Zum ersten Mal Niedrigtemperatur Methode ausprobiert nach diesem Rezept. Sehr genial! Ich habe allerdings das Fleisch auf dem Holzkohlegrill angebraten. Tip Top!

12.04.2020 19:54
Antworten
sportie-smilie

Ich brauche für 3 Personen etwa 700 g. Bis zu einer Kerntemperatur von 58 Grad dauert es bei 80 Grad Ofentemperatur ca. 1:45 . Dann ist es super.

28.03.2020 20:10
Antworten
Küchenteufel24

Super easy. Meine ganze Familie war begeistert. Warm, kalt egal...super zart und lecker. Vielen dank für das Rezept.

28.03.2020 15:24
Antworten
Liga77

Schon das zweite Mal zum Weihnachten nach diesem Rezept gemacht. Es sind beide Male super geworden- rosa und zart. Gelingt auch wenn man kein Profi ist. Würde auch weiterhin so zubereiten. Danke für das Rezept!

07.01.2020 22:11
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ich habe noch eine Frage zu diesem Rezept: Ist es möglich dies auch einen Tag vorher zu machen und den Braten dann am nächsten Tag kalt zu servieren. Weil man dies ja bei Roastbeef öfters macht. Danke schon mal für eine Antwort! Gruß Oliver

31.10.2004 19:03
Antworten
löwe1

..hui,morgen werde ich roastbeef machen , wartet schon auf seinen "Einsatz" ,lagert momentan im Kühli, bin mal gespannt auf die NT -Methode, habe es sonst immer scharf angebraten und dann im Gasherd auf Stufe 1 für 45 min gegart und dann im ausgeschalteten Herd noch 15 min ruhen lassen. War dann im Kern rosa, aber nicht durch und durch. Naja, schau ma mal liebe Grüsse löwe1

29.10.2004 23:40
Antworten
Mariatoni

Es ist wirklich ein tolles Rezept. Ich habe allerdings auf das Anbraten verzichtet. Kann man sich echt ersparen, weil es "ohne" genau so gut wird. LG, Mariatoni

25.01.2004 17:59
Antworten
imischer

Durch das scharf anbraten entwickeln sich Röst und Geschmacksstoffe die sehr wichtig für den Geschmack sind.

19.12.2013 16:33
Antworten
meister99

hat alles prima geklappt

31.12.2003 12:47
Antworten