Salat
Vorspeise
kalt
Sommer
Vegetarisch
Party
raffiniert oder preiswert
Vegan
Herbst
Pilze

Rezept speichern  Speichern

Eingelegte Pilze in Rapsöl

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 23.06.2008



Zutaten

für
250 g Pfifferlinge
250 g Steinpilze
250 g Champignons
250 g Austernpilze
½ Liter Essig
½ Liter Wein
1 EL Zucker
12 Körner Pfeffer
½ Bund Thymian
2 Zweig/e Rosmarin
2 EL, gestr. Salz
2 Flaschen Rapskernöl
1 TL Salz
Thymian, getrocknet
Lorbeerblatt, getrocknet
Rosmarin, getrocknet
Knoblauchgranulat
Salbei, getrocknet
Petersilie, getrocknet

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Pilze säubern und in Scheiben schneiden. Den Weinessig mit Weißwein, Pfefferkörnern, Zucker, Rosmarin, Thymian und Salz 5 Minuten köcheln lassen. Die Pilze dazu geben und auch 5 Minuten sanft kochen, so lange nur, dass sie noch bissfest sind. Die Pilze durch ein Sieb abgießen, abkühlen lassen und dann auf Küchenkrepp abtrocknen lassen.

Das Rapsöl mit etwas Salz verrühren. Thymian, Lorbeer, Rosmarin, Knoblauch, Salbei und Petersilie dazu geben. Nun die Pilze in Gläser geben und mit dem Kräuteröl aufgießen, sodass sie bedeckt sind.

Die Pilze halten sich bei kühler Lagerung einige Monate. Die Menge reicht für 3-4 Gläser von 500 g.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Akelei80

Ich habe auch Champignons verwendet. Das Rezept ist sehr lecker. Eintolles Mitbringsel zum Grillen. vielen Dank Akelei80

07.10.2016 21:57
Antworten
Annelore

Merci für den Kommentar Mit den Zutaten kann man ja ruhig etwas Flexibel sein. lg annelore

27.05.2012 11:12
Antworten
downhillcat

Hallo! Fein ist das, aber wirklich!!!!! Habe Dein Rezept mal mit 400g Champignons getestet und bin total begeistert. Die Zusammenstellung von den Kräutern ist sehr gelungen (obwohl ich zugeben muss, dass ich leider keinen Salbei mehr hatte). Lg, downhillcat

26.05.2012 23:49
Antworten