Salat
Gemüse
Sommer
Vegetarisch
Party
raffiniert oder preiswert
Snack
Reis- oder Nudelsalat
Herbst
Resteverwertung
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Reissalat Mexico

Der etwas andere Reissalat, ideal zum Grillen!

Durchschnittliche Bewertung: 4.46
bei 128 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 23.06.2008 573 kcal



Zutaten

für
2 Tasse/n Reis (z. B. Naturreis, Parboiled Reis, auch mit Wildreis gemischt)
4 Tasse/n Gemüsebrühe
100 g Erbsen, TK
2 Lauchzwiebel(n)
2 Paprikaschote(n), rot oder gelb
150 g Mais, aus der Dose
1 Dose Kidneybohnen
2 EL Essig
3 EL Öl (z. B. Raps- oder Oliven- oder Walnussöl)
7 EL Sahne
140 g Tomatenmark
Salz
Zucker
Cayennepfeffer
Paprikapulver, edelsüß
Kräuter (z. B. Thymian, Basilikum, Lavendel)
125 g Feta-Käse

Nährwerte pro Portion

kcal
573
Eiweiß
20,61 g
Fett
18,43 g
Kohlenhydr.
79,51 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Den Reis in der Gemüsebrühe nach Packungsanweisung kochen, anschließend abkühlen lassen. Die Erbsen ca. 3 Minuten in Wasser kochen, abschrecken und auskühlen lassen. Die Paprikaschoten und die Lauchzwiebeln klein schneiden. Das Gemüse mit dem Reis mischen, Mais und Kidneybohnen unterheben.

Für das Dressing Essig, Öl, Sahne und Tomatenmark miteinander verrühren. Mit Salz, Zucker, Cayennepfeffer, Paprikapulver und den Kräutern abschmecken. Unter den Reis und das Gemüse mischen, alles mindestens 2 Stunden (besser länger) ziehen lassen. Danach noch einmal abschmecken.

Zum Servieren den zerbröckelten Fetakäse über den Reissalat geben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sabl

hmmm, sehr lecker

21.12.2019 11:08
Antworten
misonchen

Schnell gemacht und lecker - trotz vergessenen Feta ....

18.11.2019 12:27
Antworten
Festivalkind

Hab den Salat gestern fürs Buffet einer Party gemacht. Er ist richtig gut angekommen, obwohl ich den Feta vergessen habe... Diesen Salat gibt's sicher wieder:)

20.10.2019 16:17
Antworten
Holly2276

Sehhhhr lecker 😊

05.09.2019 14:07
Antworten
_Reini_

Hallo, danke für das leckere Rezept. Der Reisalat hat super geschmeckt und ist leicht zuzubereiten. Wenn er am nächsten Tag richtig durchgezogen ist, schmeckt er noch besser. Toll auch zum Mitnehmen fürs Picknick oder dje Mittagspause!😊

25.08.2019 14:41
Antworten
taps1981

Hi, habe beim Dressing auch einwenig anders dosiert, war aber abolut lecker! Wird es jetzt öfters geben!

20.07.2011 11:50
Antworten
Julesa

Hab deinen Salat etwas abgewandelt, für die die nicht so gerne ne Küchenwaage benutzen: Für 2 Personen je ne halbe Dose Mais, Erbsen und Kidneybohnen. Statt der Frühlingszwiebel 1/2 rote Zwiebel. Bei der Soße hab ich ne halbe Tube Tomatenmark, 4 El Sahne und ansonsten die angegebenen Mengen verwendet. Reis hatte ich nur noch einen Kochbeutel da, den hab ich in Fleischbrühe gegart. Der Salat ist echt oberlecker. Mein Freund hat schon vor dem Essen immer im Vorbeigehen nen Löffel voll genascht, so dass bis zum Grillen fast nichts mehr übrig war. Allerdings werde ich den Feta zukünftig weglassen, da er uns beiden ohne besser geschmeckt hat. Danke für das tolle Rezept.

01.07.2010 16:14
Antworten
eichkatzerl

Servus! Danke für deine tollen Tipps und liebe Grüße vom Eichkatzerl

01.07.2010 17:47
Antworten
B-B-Q

hi eichkatzerl gabs gestern und heute: eine sehr leckere Variante zum Grillsalat in meinem Profil. Allerdings habe ich die doppelte Menge Oel und Essig genommen, mir war das Dressing sonst zu dickflüssig und "tomatig". und den Feta (schmeckt uns allen gar nicht) habe ich auch weggelassen c u Mike

29.06.2008 20:13
Antworten
eichkatzerl

Servus Mike! Sorry für die späte Antwort. Schön, dass dir der Salat geschmeckt hat. Das Dressing gehört eigentlich so dick, deshalb muss der Salat auch so lange ziehen. Durch die dickliche Konsistenz schmiegt sich die Soße richtig schön an den Reis an und läuft nicht durch. Ich habe festgestellt, dass der Salat statt mit Feta auch mit Pecorino sehr gut schmeckt. Ist aber Geschmacksache. Ganz liebe Grüße vom Eichkatzerl

20.07.2008 11:56
Antworten