Asien
Salat
Gemüse
Sommer
Vegetarisch
Party
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
kalorienarm
fettarm
Vegan
Snack
Früchte
Reis- oder Nudelsalat
Herbst

Rezept speichern  Speichern

Curry - Reis, fruchtig, scharf und süß nach Laura

Reissalat

Durchschnittliche Bewertung: 4.15
bei 25 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 23.06.2008



Zutaten

für
125 g Reis (Jasmin- oder Duftreis)
1 EL Currypulver, scharf
etwas Chilipulver
Salz
3 Frühlingszwiebel(n)
½ Apfel, süß
½ Paprikaschote(n), rot
¼ Salatgurke(n)
¼ Ananas
1 kleine Mango(s), reif
2 EL Rosinen
2 EL Zitronensaft
1 EL Rapskernöl
1 EL Berberitzen, getrocknet, wenn erhältlich

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Den Duftreis nach Anleitung kochen und noch heiß in eine Schüssel geben. Sofort den scharfen Curry darunter mischen. Wer es schärfer mag, nimmt mehr als einen Löffel! Mit Salz und Chili abschmecken.

Frühlingszwiebeln, Paprikaschote, Gurke, Apfel, Mango und Ananas klein schneiden und unter den Reis mischen. Die Rosinen und die Berberitzen unterheben. Zum Schluss den Zitronensaft und das Rapsöl untermischen.

Die Schüssel abdecken und den Salat im Kühlschrank ca. 1 Stunde gut durchziehen lassen. Vor dem Servieren noch einmal gut abschmecken.

Der Salat besticht durch seine feine Schärfe, die Süße der Früchte und die angenehme Säure der Berberitzen.

Berberitzen bekommt man in gut sortierten Kräuter- und Gewürzhandlungen oder auf dem Markt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hobbykochen

Hallo, auch mir hat der Salat sehr gut geschmeckt, allerdings habe ich das Dressing noch etwas nach meinem Geschmack nachgewürzt, aber die Kombinations mit den Früchten und dem Gemüse und Rosinen sehr ausgefallen und lecker! LG Hobbykochen

15.03.2018 21:29
Antworten
utekira

Hallo, so lecker, hab mich genau ans Rezept gehalten Lg Ute

21.07.2017 11:54
Antworten
Ma-vie-vegan

Das Rezept hat mich so neugierig gemacht, dass ich es gleich ausprobieren musste. Und was soll ich sagen, super lecker, schnell gezaubert und einfach mal eine ganz andere Art von Reissalat! Klasse! Ich habe noch einen Schuss Weißweinessig dazu gegeben und frischen Pfeffer aus der Mühle. Perfekt! Danke für das schöne, scharf-süße Rezept :-) LG Ma vie

25.10.2016 14:15
Antworten
Ms-Cooky1

Sehr lecker! Allerdings habe ich ein paar Sachen abgewandelt: an Reis nahm ich Naturreis von Uncle Ben's, anstatt rohen Zwiebeln gab es kleingeschnittene Perlzwiebeln und Dosenmango, da ich z.Zt. keine frische bekomme. Mit den Berberitzen einfach ein Genuss, der auch bei den Gästen sehr gut ankam. Danke

15.11.2015 11:45
Antworten
cbrastier

Super lecker, auch mit normalem Reis und ohne Berberitzen!

28.08.2015 21:51
Antworten
s14

Habe gestern diesen Salat gemacht. War sehr gut, allerdings hat es mir vor Zugabe des Zitronensaft und des Öls besser geschmeckt. Werde es das nächste Mal ohne machen....

28.06.2010 13:07
Antworten
elbenbaby

Hallo Laura! Ich habe mir extra für dieses Rezept Berberitzen im Internet besorgt- so interessant hat es sich angehört. UND: Ich finde den Reissalat superlecker- ist mal was ganz anderes. Einzig der Basmatireis war nicht so mein Geschmack - würde den Salat das nächste Mal mit anderen Reis ausprobieren. Was für Reis hast Du auf den 2. Bild genommen? Sieht so nach Wildreis aus?! Danke für das leckere Rezept. LG Regina

15.07.2009 14:32
Antworten
Laura132

Hallo Elbenbaby, .. :-) Vielen Dank für Deinen Kommentar. :-) Auf dem 2. Bild habe ich Wildreis verwendet. Das schmeckt auch sehr gut. :-) LG Laura

15.07.2009 15:28
Antworten
Laura132

Hallo FrlM, Vielen Dank für die Sternchen und die gute Bewertung. :-) Es freut mich, daß mein Rezept so gut bei Dir angekommen ist. Ich hatte es einmal sehr eilig zu einer Feier. Da sollte ich einen Salat mitbringen. Also habe ich schnell Reis gekocht und mit scharfen und milden Curry, Salz und Rosinen gemischt. Der kam so gut an, daß kein einziges Reiskorn mehr übrig blieb. :-) Daraus habe ich dann den jetzigen Salat "kreiert" ;-) Ich mag diesen Salat auch sehr, sehr gern. LG Laura

26.08.2008 17:05
Antworten
FrlM

Hallo Laura, dies ist ein sehr außergewöhnliches und sehr leckeres Rezept. Der beste Reissalat, den ich je gegessen habe. LG FrlM

21.08.2008 11:54
Antworten