Kirschlikör


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.38
 (32 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 23.06.2008 7660 kcal



Zutaten

für
1 kg Kirsche(n) (auch TK)
500 g Kandiszucker, weißer
1 Stange/n Zimt
4 Nelke(n)
3 Flaschen Wodka je 0,75 Liter
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
7660
Eiweiß
11,08 g
Fett
11,38 g
Kohlenhydr.
647,80 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Frische Kirschen waschen und entsteinen - gefrorene Kirschen können so dazu gegeben werden. Ich verwende 2 x 2-Liter-Weckgläser, in welche ich jeweils die Hälfte der Zutaten hinein gebe. Wichtig dabei ist, dass der Kandis als erstes hinein gegeben wird. Dann die restlichen Zutaten – den Wodka dabei zum Schluss - zugeben. Nun 6 Wochen sonnig stellen und öfter einmal durchschütteln.

Anschließend alles filtern und bis zum Verzehr dunkel lagern.

Anmerkung: Mir wurde gesagt, dass der Likör nach 2-3 Jahren erst sein volles Aroma entwickelt hat, so lange hält er aber bei uns nicht durch.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Bianca_kocht

Hallo ninegranini, ich habe den Likör aus süßen Kirschen angesetzt und 8 Wochen ziehen lassen. Sehr lecker. Vielen Dank für das tolle Rezept. Bianca

12.09.2020 20:13
Antworten
Bk

Hey, soll man die Mischung wirklich 6 Wochen sonnig stellen? In jeden anderen Rezept steht was von dunkel und kühl?! Schon mal jemand mit normalen süß statt Sauerkirschen probiert? Bin gespannt :) Danke fürs Rezept.

04.07.2020 14:04
Antworten
chrinatesch

Hallo ist das ein Problem wenn mein Behälter am Deckel nicht ganz dicht ist. Ich habe vor nach dem Filtern die Früchte in einem Wasserblock und dann als süffige Eiswürfel für Sekt o. Ä. zu nehmen hat da jemand schon Erfahrung mit. Beste Grüße

25.06.2020 20:24
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo chrinatesch, Alkohol verdunstet, wenn er in nicht fest verschlossenen Gefäßen aufbewahrt wird. Ich mache dann dieses: doppelt gelegte Klarsichtfolie über die Glasöffnung legen und dann den Deckel aufsetzen/schrauben. Die Idee mit den Eiswürfeln finde ich gut. Das müsste eigentlich funktionieren. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

26.06.2020 09:15
Antworten
maha9901

Was für Kirschen nimmt man dafür, Süß- oder Sauerkirschen ?

12.06.2020 23:26
Antworten
manolis

Hallo, auch wenn es eventuell schwer fällt, ich empfehle mindestens ein Jahr mit dem Genuss zu warten. Wir haben letztes Jahr exakt nach diesem Rezept den Likör angesetzt, und die ersten 2 Flaschen im Laufe des Jahres verbraucht. Die dritte Flasche haben wir "vergessen" und jetzt wieder hervor geholt. Ein Unterschied wie Tag und Nacht, da konnte man wirklich von einem Likör sprechen. Soeben haben wir wieder einen angesetzt, der muss aber komplett bis nächstes Jahr warten, vielleicht auch länger.... :-)

29.06.2011 17:55
Antworten
linda1972

Wie soll der Likör denn 2-3 Jahre halten?? Das geht doch nur, wenn man ihn in ein Safe einschließen lässt ;o) Also...bei mir wird er wohl nicht einmal den Jahreswechsel überstehen... ;o) Der Likör ist schön fruchtig...wie wir Frauen es gern mögen *lach*

21.10.2008 21:42
Antworten
linda1972

Das Ansetzen vom Likör war ja ein Kinderspiel. Wie ich wohl die Wartezeit verbringe, bis das endgültige Resultat fertig ist?? Ich werde einfach mal die Kirschen beobachten;-)

03.09.2008 21:27
Antworten
omaleni20

Unser hat die Reifezeit von 6 Wochen nicht überstanden

03.08.2016 13:30
Antworten
DschingisKong

😁😂👍

17.08.2020 18:25
Antworten