Backen
Kuchen
Ostern
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Osterlamm

für 1 Lammform

Durchschnittliche Bewertung: 4.47
bei 32 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 19.06.2008



Zutaten

für
2 m.-große Ei(er), getrennt
120 g Butter
110 g Puderzucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
100 g Mehl, griffiges
60 g Mandel(n), gerieben oder gemahlen
½ TL Backpulver
etwas Butter und Semmelbrösel für die Form
etwas Puderzucker zum Bestäuben
2 Rosinen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten Kalorien pro Portion ca. 2362 kcal
Den Ofen vorheizen (Ober-/Unterhitze 180°C, Heißluft 160°C).

Die Eier trennen, das Eiweiß mit der Hälfte des Zuckers steif schlagen. Eigelb mit restlichem Zucker, Butter, Vanillezucker und Salz schaumig schlagen. Das mit Backpulver und Mandeln vermischte Mehl dazu rühren, den Eischnee unterheben.

Die Lammform mit Butter ausfetten und mit Bröseln ausstreuen. Den Teig einfüllen und glatt streichen. Im vorgeheizten Ofen auf dem untersten Rost 30 - 45 Minuten backen.

Nach dem Backen in ein feuchtes Tuch wickeln, nach ca. 10 Minuten vorsichtig aus der Form lösen und erkalten lassen. Mit Puderzucker bestäuben. Einen Zahnstocher auseinander brechen, jeweils eine Rosine aufspießen - als Augen einsetzen. Um den Hals ein rotes Band binden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

holunderbluete67

Hallo, vielen Dank für das gute Rezept, es hat alles prima funktioniert und vor allem sehr lecker geschmeckt. Bei mir kam zusätzlich noch ein Schuss Eierlikör in den Teig. Gibt es definitiv wieder! LG und 5 Sterne von holunderbluete67

24.04.2019 19:06
Antworten
maarion_d

Hallo zusammen! Eine kurze Frage.. was ist in der Rezeptbeschreibung mit "griffigem" Mehl gemeint? Worauf muss ich da achten? Liebe Grüße

04.04.2019 18:50
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo maarion_d, griffiges Mehl ist etwas grober vermahlen als glattes. In Österreich ist das überall zu bekommen. In Deutschland wird es als "Instant-Mehl" verkauft. Wenn ich nicht in Österreich bin oder mein mitgebrachter Vorrat an griffigem Mehl aufgebraucht ist, ersetze ich es durch normales Weizenmehl Type 405. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

05.04.2019 08:24
Antworten
moni-cherie

Habe das Lamm dieses Jahr zum ersten Mal gebacken. Ich glaube, mein Mann hat selten soviel Kuchen gegessen, wie an Ostern. Der Kuchen war super locker und total lecker. Danke für das tolle Rezept

19.04.2018 12:54
Antworten
SusanneCh79

Ich hab es probiert. Es ging ganz gut. Danach habe ich es noch mit Lebensmittelzucker bepinselt und mit Kokos bestreut. Foto kommt.

15.04.2017 17:50
Antworten
Araya

Huhu, ich habe heute ein Osterlamm nach deinem Rezept gebacken, der Teig ist super geworden, für das Lamm 1 a, es ist nichts ausgelaufen oder dergleichen und ist gleichmäßig hochgegangen, ich musste nichts abschneiden, es stand auch so super ;) Ich hab es dann noch mit Schokolade überzogen und mit einigen Kokosraspeln bestreut ;) Der Teig war in der rohen Form sehr lecker, ich hoffe, dir auch bald berichten zu können, wie er so geschmeckt hat, aber ich verschicke das Lamm an meine Eltern und bekomme leider kein Stück davon ab, werde aber berichten wie es geschmeckt hat ;) LG Araya

05.04.2009 18:25
Antworten
Sandi1980

Hallo Araya! Danke für dein tolles Feedback! Darüber freue ich mich wirklich sehr! Da werden sich deine Eltern aber freuen! Liebe Grüße Sandi

06.04.2009 13:09
Antworten
Araya

Huhu, ich wollte dir ja noch berichten, wie sie das Osterlamm fanden; sie fanden es wirklich sehr, sehr lecken, nen kleines Stück hat sich meinen Oma auch noch aufgehoben, das ist sonst bei meinen Eltern schnell alle ;) Danke nochmal fürs Rezept ;) LG Araya

16.04.2009 20:36
Antworten
manuela-one

Hallo, habe heute zum 1. mal ein Osterlamm gebacken, nach deinem Rezept. Meine Familie war begeistert. Bild wird hochgeladen. Danke für das schöne Rezept. lg. manuela

18.03.2009 15:06
Antworten
Sandi1980

Hallo Manuela! Dankeschön - das freut mich wirklich sehr!!! Meine Mama hat es früher auch immer so gebacken! Bin schon gespannt auf dein Foto! Liebe Grüße Sandi

18.03.2009 15:19
Antworten