Gemüse
Hauptspeise
Europa
Beilage
Party
Schwein
Winter
Deutschland
Herbst
Kartoffeln
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Grünkohl mit Mettwürstchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.48
bei 27 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 19.06.2008



Zutaten

für
Grünkohl aus dem Glas, Abtropfgewicht zusammen ca. 2 kg
1 kg Kartoffeln, festkochend
10 Mettwürstchen (luftgetrocknet oder geräuchert)
3 Zwiebel(n)
3 Knoblauchzehe(n)
250 g Katenschinken, gewürfelt
150 g Kasseler, gewürfelt
150 g Schinkenspeck, gewürfelt oder Pflanzenfett
500 ml Brühe oder Wasser
Basilikum
Oregano
Majoran
Rosmarin
1 TL, gehäuft Pfeffer, bunter, gemahlen
½ TL, gestr. Muskat, oder nach Geschmack
evtl. Kartoffelpüreepulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden, in Brühe oder Salzwasser gar kochen.

Die Zwiebel in Würfel schneiden, den Knoblauch fein hacken und beides mit dem gewürfelten Schinkenspeck oder Pflanzenfett in einer großen Pfanne mit Deckel dünsten, nach und nach Katenschinken, Kasseler und die Gewürze beimischen. Zum Schluss die Mettwürstchen in ca. 15 mm Scheiben schneiden und alles ca. 15 - 20 Min. zugedeckt dünsten.

Jetzt den Grünkohl in einem großen Kochtopf mit 500 ml Brühe zum Kochen bringen. Die Kartoffeln abgießen und mit dem Inhalt der Pfanne unter den Grünkohl mischen. Ca. 15 Min köcheln lassen. Wenn es zu wässerig ist, mit Kartoffelpüreepulver andicken.

Tipp: Am besten über Nacht stehen lassen und am nächsten Tag aufgewärmt genießen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Dithmarschen-Chris

Ganz okay, aber nächstes mal würde ich wieder nur Pfeffer, Salz und Muskat als Gewürz nehmen. Basilikum usw. fand ich nicht so passend zum Grünkohl.

19.01.2020 10:59
Antworten
suppen_uli

Die Birnen nehmen dem Grünkohl das Bittere. Übrigens gibt es bei Chefkoch ein Rezept "Grünkohl mit Birne und Bratwürstchen, köstliche norddeutsche Spezialität", eingestellt von Schwalbe

18.01.2020 17:33
Antworten
Rike2

Einfach und sehr lecker! Ich gebe nur die Kartoffeln extra dazu und lasse die Würstchen im Ganzen. So hat niemand Angst, zu wenig Wurst zu bekommen. ;-)

18.01.2020 12:46
Antworten
der-rotter

Hallo zusammen, wollte das Rezepthier noch mal richtig beschreiben, es ist ein einfacher „Grünkohl mit Mettwürstchen Rezept“ was auch von den Zutaten einfach zu besorgen ist. Man hat nicht immer, wie heute gefrorenen Grünkohl bekommen, da waren die im Glas Günstig zu bekommen. Das Rezept soll ja auch als Alternative zum klassischen Grünkohl gedacht sein und hat nichts mit Original norddeutsches Grünkohlmenü zu tuen. Ich denke mal das es weit über tausend Grünkohl Rezepte gibt, jedes auf seiner Art und schmecken alle gut. Habe immer versucht Rezepte mit einfachen Zutaten zu machen, die jeder um die Ecke bekommen kann. LG Friedhelm

18.01.2020 12:07
Antworten
Mic1963

den Grünkohl mindestens 2 Tage aufwärmen und wieder stehen lassen

18.01.2020 11:53
Antworten
jüsial

Rezept läßt sich recht merkwürdig "umrechnen". Selbst bei 100 Portionen sind noch 2 kg Grünkohl, dafür aber 12,5 kg Kartoffeln :-)

23.01.2010 09:14
Antworten
der-rotter

Hallo jüsial, für 8 Personen sind 2 kg Grünkohl (Hatte es aus Glaser genommen, reines Abtropfgewicht), also 2 kg : 8 Personen = 0,25 kg x 100 Personen sind den 25 kg Grünkohl. Gruß Friehdelm

23.01.2010 10:01
Antworten
Honigtopf24

Hallo Ich habe das gegesen und ich finde das sehr,sehr lecker

18.11.2008 16:36
Antworten
Senseless

Hallo, Habe es heute selber gemacht, und ich muß sagen wie bei Mutti

04.11.2008 18:03
Antworten
misery7233

Schmeckt super und einfach nachzukochen

20.06.2008 12:25
Antworten