Andreas Semmelknödel - Kassler


Rezept speichern  Speichern

ein Braten im Knödelmantel

Durchschnittliche Bewertung: 4.13
 (37 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 19.06.2008 818 kcal



Zutaten

für
1 kg Kasseler
125 g Frühstücksspeck, in Scheiben
6 Brötchen, altbacken
250 ml Milch
2 EL Petersilie, gehackt
1 Zwiebel(n), fein gehackt
5 Ei(er)
100 g Schinken, roher, gewürfelt
1 EL Butter
1 Prise(n) Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
818
Eiweiß
85,14 g
Fett
31,73 g
Kohlenhydr.
47,51 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Für den Semmelknödelteig die altbackenen Brötchen in ca. 1 – 2 cm große Würfel schneiden und mit der warmen Milch übergießen. Die Eier hinzufügen und umrühren. Dann die feingehackte Zwiebel mit den Schinkenwürfeln in etwas Butter anschwitzen, bis die Zwiebeln glasig sind und die Petersilie zugeben.

Das Ganze über die Brötchenwürfel geben, nochmals durchmengen, mit frisch gemahlenem Pfeffer würzen und mind. 20 min. stehen lassen, zwischendurch nochmal mischen (am Besten mit den Händen).

Für den Braten einen Teil des Teiges ca. 2 cm dick in einer mit Backpapier ausgelegten Fettpfanne etwa in der Größe des Fleischstückes ausstreichen. Dann das Kasseler in die Mitte setzen und den Rest des Teiges so auf dem Stück verteilen, dass es von allen Seiten gut bedeckt ist.

Zum Abschluss oben auf dem Teig mit den Frühstücksspeckscheiben ein Gitter legen. Den Backofen auf 160°C vorheizen und für ca. 2 h garen, ca. 15 min. vor Ende der Garzeit den Ofen auf 200°C hochstellen.

Dazu passt z. B. eine Schwarzbiersoße mit Kümmel oder eine schöne Schweinebratensoße und geschmorter Wirsing.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

doc-andrea

da hast du völlig Recht mit der Kerntemperatur! Ein sinnvoller Tipp, vielen Dank dafür und freut mich, daß es euch geschmeckt hat!

23.01.2019 19:54
Antworten
Robert_3

Hallo doc-andrea, einen doc brauchten wir nach dem Essen nicht! ;) Es schmeckte echt sehr gut!!!! Wichtig finde ich einen Kerntemperaturfühler zu verwenden und das Kassler zuvor auf Zimmertemperatur kommen zu lassen. Hatte das Fleisch grad beim Metzger geholt und gleich zubereitet. Da hatte ich eine Kerntemperatur von 3°! Leider keine Zeit zum warten und somit dauerte es aber 3 h!!!! im Ofen. Und da hatte ich auch die Temperatur auf 190° nach 45 Minuten erhöht, damit sich was bewegt! Als Soße machte ich meine Variante: https://www.chefkoch.de/rezepte/2522531395500635/Sosse-zu-Braten.html Gibt´s auf alle Fälle wieder! Es grüßt Dich, Robert

23.01.2019 16:51
Antworten
rolie

Hallo. Mein Sohn sah das Rezept im Fernsehen und zwei Tage später wurde nachgekocht. Ich brauchte für das Kassler 1 1/2 Rezepte der Brötchenmasse, diese ist uns zu trocken. Werde es beim Nächsten mal mit meiner Brötchenmasse probieren. Diese wird mit geschlagenem Eiweiß gemacht. Das ganze werde ich in einem Tortenring backen.Trotz allem Suchtgefahr. Haben es zu tritt, fast verputzt.

19.01.2019 07:57
Antworten
tobinchen

Glückwunsch! Exakt DAS Rezept was ich soeben in der Sendung "Abenteurer leben" als Semnelknödelbombe . Ich werde es ausprobieren 😊

14.01.2019 18:31
Antworten
doc-andrea

Danke für den netten und konstruktiven Kommentar!

09.11.2018 12:09
Antworten
Venicefee

Hallo, doc-andrea, ich habe heute dein superleckeres Rezept ausprobiert. Es hat uns wunderbar geschmeckt. Kommentar meiner Tochter: "Es macht süchtig!" Volle Punktzahl! LG venicefee

12.01.2010 17:18
Antworten
autotür

Hi, wird die Semmelmasse nicht zu hart ?? Gruss Steffi

09.11.2009 20:37
Antworten
doc-andrea

Hallo, sorry für die späte Antwort! Die Semmelmasse war bei uns nicht zu hart, sie ist natürlich nicht ganz so weich wie bei gekochten Knödeln, aber durch den Speck obedrauf trocknet sie nicht aus und bleibt weich. Dafür wird der Speck/Schinken schön knusprig! Guten Appetit!

15.11.2009 12:29
Antworten
kuli-mike

Hallo, ein leckeres Rezept bei dem tatsächlich Überfressungsgefahr besteht. Danke fürs Einstellen. LG Michael PS.: habe es mit Serrano-Schinken gemacht

03.10.2009 21:55
Antworten
Weddahex

Hallo doc-andrea, habe heute Deinen Semmelknödelkassler nachgemacht. Mein Mann meint:" Achtung Überfressungsgefahr!" Unser aller Urteil lautet: Super lecker!! Ich werde dieses Gericht bestimmt wieder machen. Als Beilage gab es Blaukraut und eine Schweinebratensoße. Vielen Dank für ein einfaches und leckeres Rezept. LG Weddahex

12.09.2009 20:05
Antworten