Schwäbische Frikadellen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.05
 (18 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 16.02.2003



Zutaten

für
1 kg Hackfleisch, gemischt
4 Brötchen, alte
3 Zwiebel(n)
3 Ei(er)
Petersilie, frische
Salz und Pfeffer
Butterschmalz, zum Braten
Maggi

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Brötchen in Wasser einweichen. Zwiebeln in kleine Würfel schneiden.
Hackfleisch, aufgeweichte Brötchen (gut ausdrücken!), Zwiebeln, Eier, Petersilie in eine Schüssel geben und gut verkneten. Alles gut mit Salz, Pfeffer und Maggi (nicht lachen, das ist der Clou) würzen.
Butterschmalz in der Pfanne heiß machen, Frikadellen formen (nicht zu hoch) und ca. 10-15 min anbraten.
"Das Rezept ist von meiner Oma zu meiner Mutter zu mir gekommen. Meine Mutter und ich haben mal Frikadellen-Wettkochen gemacht. Jury war mein Vater. Meine Mutter hat die Zwiebeln angedünstet, ich nicht. Mein Vater hat nicht lang überlegt und hat meine Frikadellen zu den Besseren erklärt, was ihm so einen richtig beleidigten und giftigen Blick meiner Mutter eingebracht hat."

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sylt75

Lecker locker saftig. Foto ist unterwegs. 🥕🍕🥙🌯🍘🍡🏺🥂🍽

21.11.2019 20:19
Antworten
trekneb

Hallo Nicole, danke für das sehr schöne Fleischküchlerezept. Die sind richtig lecker! LG Inge

14.04.2018 18:12
Antworten
PeachPie12

locker, saftig, lecker!

25.03.2017 20:03
Antworten
Julinika

Sehr lecker, ich habe allerdings nur Rinderhack verwendet.

09.02.2017 16:19
Antworten
AlleinPapa

Wenn schwäbisch, dann aber auch Fleischküchle

05.11.2016 20:48
Antworten
bonsai50

habe heute die Frikadellen gemacht, es war super lecker

02.02.2005 20:32
Antworten
biberstrasse

Auch meine Mutter hat mir dieses Rezept vererbt aber mit einem oder zwei Esslöffel mittelscharfem Senf dazu ..guten Ap.

11.11.2004 23:42
Antworten
na7as

Super lecker!!! Thx für das Rezept

23.09.2004 18:02
Antworten
Gucky60

Laut Alfons Schuhbeck werden Frikadellen mit angedünsteten Zwiebeln bekömmlicher, da rohe Zwiebeln die Frikadellen stärker säuern! Das macht sich aber frühestenz am nächsten Tag bemerkbar, deshalb mache ich meine Frikadellen auch nur mit rohen Zwiebeln. Die werden bei mir nicht alt!!

10.10.2003 05:28
Antworten
shivalesen

Ich habe es soeben meiner Familie vorgesetzt. Allgemeiner Komentar: Spitze..... Danke für das Rezept!!!

31.08.2003 19:10
Antworten