Backen
Brot oder Brötchen
Brotspeise
Europa
Frittieren
Gluten
Lactose
Low Carb
Osteuropa
raffiniert oder preiswert
Snack
Ungarn
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Lángos

Ungarisches Fladenbrot, ergibt 6 Brote

Durchschnittliche Bewertung: 4.64
bei 317 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 17.06.2008 6740 kcal



Zutaten

für
400 g Mehl
5 EL Milch
15 g Hefe
½ TL Salz
¼ Liter Milch
½ Liter Öl
200 g Crème fraîche
2 Knoblauchzehe(n) und etwas Öl
150 g Käse (Gouda), am Stück

Nährwerte pro Portion

kcal
6740
Eiweiß
93,21 g
Fett
570,75 g
Kohlenhydr.
318,41 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Das Mehl in eine Schüssel geben. In die Mitte eine Mulde drücken. Die Hefe in 5 EL lauwarmer Milch auflösen und in die Mulde geben. Mit wenig Mehl zu einem Vorteig verrühren. Abdecken und 15 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Danach Salz zufügen und während dem Kneten nach und nach knapp 250 ml lauwarme Milch dazu geben. Aber nur so viel, bis man einen festen Brotteig erhält. Den Teig mit wenig Mehl bestäuben, abdecken und ca. 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Den Teig in 6 Stücke teilen, zu Kugeln formen und mit der Hand zu dünnen Fladen auseinander ziehen, wobei der Rand etwas dicker als die Mitte sein sollte. In einer beschichteten Pfanne Öl erhitzen und die Lángos in ca. 2-3 Minuten pro Seite hellbraun ausbacken.

Crème fraîche in eine Schüssel geben, glatt rühren und mit etwas Salz würzen. Für das Knoblauchöl den Knoblauch schälen, in eine kleine Schüssel pressen und ein wenig Öl dazu gießen. Den Käse reiben.

Die Lángos möglichst warm servieren. Mit Knoblauchöl und Crème fraîche bestreichen und mit geriebenem Käse bestreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tinamiezle

Ich hab das echt leckere Rezept mit 500 gk Mehl und statt Chremefraise Frischkäse natur, Bresso mit Knoblauch, Salz und w. Pfeffer, fein gehackter Knoblauch 1-2 Zehen vermischt. Käse wie beschrieben zum Schluss draufgegeben.

05.10.2019 13:28
Antworten
xxhenny

hallöchen, sind die 15g Hefe Trockenhefe oder diese Würfel? hab bei uns leider nur Trockenhefe bekommen.

06.09.2019 05:23
Antworten
kawaii_mochii_

Hallo, ich nehme an, es ist Frischhefe. Bei der Trockenhefe braucht man keinen Vorteig machen.

25.10.2019 17:10
Antworten
smileycindey

super Rezept. hat super geklappt und lecker

02.03.2019 19:15
Antworten
Prachtweib089

Irish- Bulldog Nachdem ich meine Lachtränen getrocknet hab, kann ich Dir nun endlich antworten. Ich würde sagen, mehr Mehl rein. Das macht den Teig weniger klebrig und gut formbar. Viel Glück

30.12.2018 10:07
Antworten
jouelle

Gab bei mir gestern als schnelles Abendessen. Habe lediglich die Creme fraîche mit etwas Yoghurt gestreckt, da es mir sonst zu mächtig geworden wäre, und Zwiebeln sowie Gewürze dazu gegeben. Sehr leckere Sache! Liebe Grüße, Jouelle

18.01.2009 23:30
Antworten
sunkeys

Ohh super, ich hab gerade durch Zufall dein Rezept gesehen und bin Happy, jetzt kann ich die meinem Mann auch mal selber machen! Werde ich auf jeden Fall ausprobieren! Viele Grüße sunkeys

27.06.2008 21:43
Antworten
Kristina_1978

Ich liebe diese ungarische Köstlichkeit – besonders mit Sauerrahm und Käse. Steht auch bei den Kindern hoch im Kurs! Danke schön, Elfenlied! :-)

26.06.2008 00:51
Antworten
poeSIE_der_Sinne

kurzerhand habe ich die noch ausprobiert heute abend... und mir ist aufgefallen ich habe schon bewertet vorher ohne ausprobiert zu haben, macht aber nichts, ich hätte sowieso nochmal 5 punkte gegeben. ich habe nur noch schnittlauch dazu gegeben... war sehr sehr sehr lecker.. und vor allem sehr sehr einfach. hätte ich wirklich nicht gedacht. was mir an den Märkten immer nicht so gut gefällt ist der etwas dominante frittengeschmack .. dieser war aber bei deinem rezept überhaupt nicht zu schmecken! Wird auf jeden fall wiederholt! mein freund hat sich alle 10 Finger danach geschleckt ;)

25.06.2008 20:01
Antworten
Elfenlied

Hallo poeSIE_der_Sinne Lieben Dank für deine Bewertung, aber am meisten freut mich dass es euch geschmeckt hat. So wie du schon geschrieben hast der Teig ist leicht zu machen nur vorm ausbacken sollte man den Teig schön auseinander ziehen, sonst ist wirklich easy zu machen. Ich habe Lángos nur einmal auf ein Stadtfest gekauft und nie wieder. Ich mache die lieber selber, aber wenn ich in Ungarn auf dem Wochenmarkt bin dann muss es eben nach dem einkaufen ein Lángos sein. LG Elfenlied

25.06.2008 21:38
Antworten