Holländischer Sandkuchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.74
 (21 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 16.02.2003 497 kcal



Zutaten

für
350 g Butter
6 Ei(er)
350 g Zucker
1 Prise(n) Salz
200 g Mehl
200 g Speisestärke
Zitrone(n) - Schale, abgerieben
Puderzucker, zum Bestäuben

Nährwerte pro Portion

kcal
497
Eiweiß
5,79 g
Fett
27,51 g
Kohlenhydr.
56,58 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die Butter in einem Topf langsam schmelzen, aber nicht braun werden lassen. Eier, Zucker, Salz und Zitronenschale 3-4 Minuten zu einer hellen Creme aufschlagen. Mehl und Speisestärke esslöffelweise unterrühren. Die heiße Butter zum Schluss unter den Teig rühren. Eine große Kastenform mit Backpapier auslegen. Den Teig einfüllen und bei 180° ca. 60-75 Min. backen. Nach 15 Min. Backzeit die Oberfläche mit einem Messer längs einritzen, damit der Kuchen schön aufreißt. Nach dem Abkühlen mit Puderzucker bestäuben.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Wolke4

Hallo, der Sandkuchen hat uns sehr gut geschmeckt. Die Zitrone hab ich aber weggelassen, weil ich die Hälfte mit Buttercreme füllen wollte. Liebe Grüße W o l k e

23.03.2020 18:24
Antworten
Deifele66

Habe das Rezept etwas abgewandelt Butter und Zucker wurden je um 50g reduziert .Kuchen ist wieder sehr flüchtig und lecker geworden.

06.04.2019 14:05
Antworten
Deifele66

Sehr lecker war gar nicht trocken selbst 10 Tage später überhaupt nicht trocken.Wird es jetzt öfters geben!

22.03.2019 17:36
Antworten
Pia B.

Ich mag ja eigentlich keine Sandkuchen (da zu trocken). 😃 Aber dieser Kuchen ist der Hammer. Ich musste ihn schon vor dem Kaffee trinken essen, und konnte gar nicht aufhören. Er ist so unglaublich fein und überhaupt nicht trocken. Vielen Dank für dieses Rezept. ♥️

07.11.2018 15:50
Antworten
SabineNeis

Gestern nochmal gebacken: ich benutze die abgeriebene Schale einer ganzen Zitrone, sowie den Zitronensaft. Um einen Sandmarmorkuchen zu erhalten habe ich ein Drittel des Teigs mit Backkakao gemischt und zusätzlich 50g flüssige Butter reingerührt. Top! Dein Rezept ist mein neues Standartrezept.

06.06.2017 10:13
Antworten
pmu32

Hallo Viola, wir haben deinen Kuchen gestern gebacken und für ganz toll befunden. Er hat wunderbar geschmeckt und auch noch schön ausgesehen. Als Dank für dieses Rezept haben wir ihn fotografiert und die Bilder hier eingestellt. LG Claudia

08.04.2005 19:52
Antworten
misskuko

Hallo! Ich schmelze die Butter immer in der Mikrowelle. Das geht super und sie wird nicht braun. Viele Grüße, Frauke

08.10.2004 11:58
Antworten
MUNU

braucht mann kein backpulver???

05.10.2004 10:18
Antworten
puzzelchen

Der Kuchen schmeckt sehr gut. Danke

01.10.2004 09:19
Antworten
LEILAH

hmmm, ein lecker gehaltvoller Kuchen. Danke Viola.

04.04.2003 02:38
Antworten