Backen
Torte
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Himbeeriger Traum

Philadelphiatorte mit Himbeeren - think pink

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 16.06.2008



Zutaten

für
100 g Löffelbiskuits
50 g Butter
1 Pck. Götterspeise (Himbeere)
100 g Frischkäse (Philadelphia)
50 g Zucker
350 ml Cassis - Schorle
2 EL Zitronensaft
200 g Schlagsahne
1 Pck. Vanillezucker
150 g Himbeeren (TK)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Backpapier auf den Boden einer kleinen Springform (18 cm) legen und mit dem Formenrand festklemmen.

Die Löffelbiskuits in einen Gefrierbeutel geben. Den Beutel fest verschließen und mit einem Nudelholz zerkrümeln. Die Butter schmelzen und mit den Kekskrümeln verkneten. Die Masse bis auf ca. 1 gehäuften EL in die Springform füllen und festdrücken. Dann kalt stellen.

Die Cassis-Schorle mit dem Zucker in einem Topf erwärmen und die Götterspeise einrühren, nicht mehr kochen! Wenn sich alles aufgelöst hat, vom Ofen ziehen.

Den Frischkäse mit 2 EL Zitronensaft verrühren und 250 ml der etwas abgekühlten Göttespeise dazu mischen. Alles für ca. 30 – 40 Min. in den Kühlschrank stellen.

Die restliche Götterspeise in eine flache Schale füllen (ca. 1 cm hoch) und ebenfalls kalt stellen.

Sobald die Creme anfängt dick zu werden, die Sahne mit dem Vanillezucker fest schlagen und vorsichtig mit der Frischkäsemasse mischen. Dann die ganzen Himbeeren vorsichtig unterheben. Alles in die Springform füllen und glatt streichen. Die Torte muss dann für mindestens 2 Stunden - besser über Nacht - in den Kühlschrank, um fest zu werden.

Vor dem Anrichten die Götterspeise aus der Schale in kleine Quadrate schneiden und auf der fertigen Torte verteilen (Tipp: Anstatt Quadrate zu schneiden, kann man auch kleine Plätzchenformen zum Ausstechen verwenden). Die Torte vorsichtig aus der Form lösen und abschließend den Rand mit den beiseite genommenen Kekskrümeln verzieren.

Tipp: Die Torte hat einen etwas säuerlich frischen Geschmack. Wer es süßer mag, nimmt einfach mehr Zucker.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.