Eierlikör - Raffaello Kuchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.11
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 15.06.2008



Zutaten

für
140 g Mehl
110 g Speisestärke
½ Pck. Backpulver
110 g Zucker
3 Ei(er)
125 ml Öl
250 ml Eierlikör

Für die Creme:

250 g Mascarpone
350 ml Milch
1 Pck. Puddingpulver, Vanille
2 EL Zucker
50 ml Eierlikör
1 Pck. Agar-Agar (Agartine)
10 Stück(e) Konfekt, (Raffaellos, zerteilt)
Kuvertüre

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Eier mit Zucker sehr cremig rühren, dann mit Öl noch kurz durchrühren und die restlichen Zutaten beimengen – Teig in eine vorbereitete Kastenform gießen und im vorgeheizten Rohr bei 160° Umluft ca. 35 min backen (Stäbchenprobe) – erkaltet den Kuchen 2x durchschneiden und mit Creme füllen, außen herum bestreichen und mit ein paar halbierten Raffaellos dekorieren – auch etwas Schokoglasur draufgespritzt sieht fein aus - vor dem Anschneiden den Kuchen ein paar Stunden kalt stellen

Creme:
Aus Milch und Puddingpulver einen Pudding kochen, zuckern und von der Platte nehmen, dann die Agartine einrühren und nochmals aufkochen lassen, Eierlikör dazu geben – danach vollständig auskühlen lassen.
Mascarpone glatt rühren und mit dem kalten Pudding gut verrühren, die Raffaellos dazu geben

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mima53

Hallo vielen Dank für dein schönes feedback + Punktevergabe - das freut mich sehr liebe Grüße und eine schöne Adventszeit wünsche ich dir! Mima

10.12.2012 22:22
Antworten
gynaika

Hallo Ich habe deinen Kuchen heute gebacken. Ich liebe Eierlikör und Raffaellos deshalb ist dieser Kuchen genau das richtige für mich :) Was die Backzeit angeht hat mein Kuchen allerdings auch ca. 1 Stunde gebraucht. Lg gynaika

09.11.2012 16:01
Antworten
mima53

Hallo vielen Dank für dein schönes feedback - es freut mich sehr, dass dir dieser Kuchen so gut schmeckt - ja bei der Backzeit gibt es meistens Unterschiede und mein Ofen bäckt scheinbar besonders schnell *lach* ich bedanke mich auch für deine gute Rezeptbewertung lg MIma

29.05.2010 21:00
Antworten
Rastadarti

Also ich habe das Rezept jetzt zum zweiten Mal verwendet und bin nach wie vor von dem Kuchen begeistert. Einzig und allein die Backzeit differiert bei mir doch enorm. Unter 60 Minuten geht bei mir gar nichts. Handhabe es sogar so, dass der Kuchen die letzten 10 Minuten bei 180°C im Ofen verbringt. Beim Öl habe ich auch statt der 125ml nur 50ml verwendet. Da ist der Kuchen auch noch schön saftig.

15.05.2010 15:26
Antworten