Kokos Traum


Rezept speichern  Speichern

leichte Torte mit Quark und Kokos

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
 (61 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. simpel 15.06.2008



Zutaten

für

Für den Biskuitboden:

75 g Mehl
2 Pck. Puddingpulver, Vanille oder Schoko ODER
75 g Speisestärke
3 Ei(er), getrennt
1 Prise(n) Salz
2 Pck. Vanillezucker
125 g Zucker
25 g Kokosraspel

Für die Creme:

500 g Quark, egal welche Fettstufe
200 g Sahne
250 g Joghurt, Stracciatella-
175 g Zucker
3 Pck. Vanillezucker
etwas Butter-Vanille-Aroma oder Mark einer Vanilleschote
1 EL Zitronensaft
150 g Kokosraspel
6 Blatt Gelatine ODER
1 Pck. Gelatinepulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Gesamtzeit ca. 4 Stunden 45 Minuten
Zuerst den Biskuitboden herstellen:
Für diesen in einer Schüssel Mehl mit Puddingpulver oder Stärke und den Kokosflocken vermischen.
Die Eier trennen.
Das Eiweiß in einer großen Schüssel mit 1 Prise Salz steif schlagen.
Nach und nach den Zucker einrieseln lassen und kräftig weiter schlagen, bis der Zucker sich nahezu aufgelöst hat. Nun nach und nach die Eigelbe hineingeben und kräftig weiter schlagen.

Als letztes das Mehl-Gemisch hineingeben und nur ganz kurz auf niedrigster Stufe schlagen!
Man kann das Mehl auch mit einem Löffel vorsichtig unterheben, aber so funktioniert es auch, ohne dass der Schaum zusammen fällt.

Den Biskuitteig in eine gut gefettete Springform geben (nur den Boden einfetten!) und im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene in 20-25 Minuten bei 190°C Ober/Unterhitze oder 170°C Umluft goldgelb backen (Stäbchenprobe machen).
Danach komplett auskühlen lassen.

Für die Creme die Gelatine nach Packungsanleitung 10 Minuten in kaltem Wasser quellen lassen.

50g der 150g Kokosflocken abwiegen und beiseite stellen, dient der Dekoration.

In einem hohen Gefäß die Sahne steif schlagen. Kurz beiseite stellen.

In einer großen Schüssel nun Zucker, Vanillezucker, Salz und Vanillearoma bzw. Mark einer Vanilleschote mit Quark aufschlagen.
Stracciatelle - Joghurt hinzugeben, sowie den Zitronensaft und nochmals kräftig weiter schlagen.

Die Gelatine vorsichtig erwärmen bis sie sich verflüssigt hat, nicht zu heiß werden lassen, da sie sonst nicht mehr binden kann.
Dann löffelweise und unter ständigem Rühren zur Creme geben, dann kräftig schlagen. Als letztes vorsichtig die Sahne unterheben.

Den komplett abgekühlten Boden mit einem Tortenring umlegen.
(es geht auch der Ring der Springform)

Nun gute 25g der weggelegten Kokosflocken auf dem Boden verteilen (ist aber kein muss)
Nun die Creme vorsichtig darüber geben und gut glatt streichen.
Als letztes nun gleichmäßig die übrigen Koksflocken darüber verteilen und ganz leicht andrücken.

Die Torte an einen kühlen Ort stellen und fest werden lassen.
Dafür reichen schon gute 4 Stunden, ich empfehle aber die Torte über Nacht ziehen zu lassen, da sie dann ihr ganzen Aroma besser entfalten kann.

Die Torte ist sehr leicht, da nur wenig Sahne in die Creme enthalten ist und der Quark durch das aufschlagen sehr cremig wird.
Die Torte ist auch für heiße Tage sehr gut geeignet.

Wer es nicht so süß mag, kann den Zuckeranteil auch reduzieren, ich empfand 175g als genau richtig.

Die Kombination aus Stracciatella und Kokos verleiht der Torte ein sehr feines Aroma und gibt ihr das gewisse etwas. Wer nicht extra Stracciatelle Joghurt kaufen möchte, kann auch statt dessen Schokolade fein hacken und unter die Creme heben.
(Da es unterschiedliche Größen gibt von Stracciatelle Joghurt habe ich 200-250g angegeben, es ist also egal wie viel verwendet wird)

Ich habe zusätzlich noch Pfirsiche auf die Torte gegeben, das gab ihr eine noch bessere Optik!

Die Torte bekommt ein noch besseres Aroma wenn man anstatt dem Vanillepuddingpulver im Biskuit Schokopuddingpulver verwendet bzw. Stärke und 2-3 EL ungesüßtes Kakaopulver.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

alicia-grace

Ich mache den Kuchen schon seit Jahren immer wieder gern. Nur mit einem anderen Boden. Seit einiger Zeit nun die Variante ohne Milchprodukte (allergiebedingt): 750g veganen Lupinenjoghurt oder Joghurt aus Kokosmilch oder eine Mischung aus beiden 200g vegane Schlagcreme oder Cocoswhip, Rohrohrzucker oder anteilig diesem und Agavendicksaft Zitrone lass ich weg. Liebe Grüße

15.06.2019 15:06
Antworten
heidrulle

Die Füllung schmeckt sehr gut, aber der Boden ist für einen Biskuit sehr trocken. Trotzdem werde ich ihn mit meinem eigenen Biskuit Rezept wieder backen. LG Heide

25.12.2018 19:57
Antworten
mrxxxtrinity

Mein Freund hat 90% des Kuchen mit Begeisterung aufgegessen. Ich war nicht so der Fan vom Stracciatella Geschmack und von der Trockenheit des Bodens.

25.08.2017 10:12
Antworten
hexe_chrissi

Habe den Kuchen in meinem Cafe angeboten. Ich werde nur den Boden ändern. Uns ist er zum trocken. Die Creme ist super toll.

24.01.2017 16:05
Antworten
Helgami

Benutzt ihr zum Dekorieren frische Pfirsische oder welche aus der Dose?

20.10.2016 07:39
Antworten
caro153

Also das Rezept hört sich wirklich super lecker an. Da ich die mischung Kokos - Erdberren total lecker finde hier meine Frage: Ist es denn möglich unter die quarkmasse eventuelle gewürfelte erdbeeren unterzuheben oder würde das die festigkeit der masse beeinflussen wegen der gelantine udn der säure der erbeeren?? Tut mir leid wegen der frage.......bin aber noch ein ziemlicher backanfänger und noch nicht so erfahren ;-) Vielen dank für eure Hilfe!

26.05.2010 08:49
Antworten
xEmotions

super lecker!

20.04.2010 09:55
Antworten
Moustgeuger

Hallo Seelenschein, ich moechte deine Torte gerne backen, nun habe ich allerdings eine Frage zur Creme. Da es hier in UK keine Stracciatellajoghurt gibt oder ich noch keines gesehen habe, ist es moeglich 250g Naturjoghurt mit Schokoraspeln oder Schokostreuseln vermischt, zu verwenden? LG Heike

12.02.2010 19:28
Antworten
Seelenschein

Na klar kannst du das machen :)

12.02.2010 19:30
Antworten
Caipy

Wow das sieht sooo lecker aus, werd gleich sofort alles einkaufen gehen und meinen Schatzi später damit überraschen! :-)

25.06.2008 09:42
Antworten