Vegetarisch
Backen
Basisrezepte
Beilage
Fingerfood
Kartoffel
Party
Snack
Vorspeise
kalorienarm
kalt
raffiniert oder preiswert

Fettfreie Chips

Abgegebene Bewertungen: (45)
10 min. simpel 14.06.2008
Drucken/PDF Speichern


Zutaten

1 Kartoffel(n)pro Person z.B. Bamberger Hörnchen oder andere fest kochende
Salz
etwas Öl


Zubereitung

Diese Chips kann man einfach so knabbern oder auch als "Löffel" für Fingerfood einsetzen, z.B. schmecken sie hervorragend zu Lachstatar.
Man kann sie völlig fettfrei herstellen oder, wie ich es bevorzuge, mit wenig Öl.

Kartoffeln gut in kaltem Wasser abbürsten und in feine Scheiben hobeln (Schale kann dran bleiben).
Ein Backblech mit Backpapier auslegen (evtl. dünn mit Öl bestreichen - meine Version, ich finde, die Kartoffelscheiben haben dann einen "chipsigeren" Geschmack), die Kartoffelscheiben gleichmäßig nebeneinander darauf auslegen, ein weiteres Blatt Backpapier darauf legen (wiederum evtl. leicht geölt und dann mit der Ölseite auf die Kartoffelscheiben gelegt) und mit einem genau hineinpassenden Blech abdecken, dieses dann natürlich nicht umgekehrt aufsetzen, sondern "Wanne in Wanne". Durch das Ineinandersetzen der beiden Bleche bleiben die Kartoffelscheiben schön flach.

Im vorgeheizten Ofen bei 180 - 200° ca. 20 Min. backen. Vom Blech nehmen, salzen.
Vor einem Menüeinsatz würde ich die Chips einmal probebacken, da jeder Ofen anders reagiert und anders seine Temperatur entwickelt.

Verfasser



Kommentare

Eistee

Hallo,
nettes, sehr einfaches Rezept. Ich habe allerdings Kartoffelsalz genommen satt normalem Salz, und die Backzeit verringert. Die Chips habe ich ohne Öl gebacken. Nach 15 Minuten backen waren sie schon perfekt. Sie haben seeehr gut geschmeckt - natürlich nicht so vergleichbar mit gekauften Chips, aber eine hervorragende Alternative. Werde ich garantiert noch mal machen.
Viele Grüße, Eistee

30.09.2008 18:06
-Juli-

"Schale kann dran bleiben"
hmm, seh ich anders... wem seine Gesundheit lieb ist, sollte die Schale generell nicht mitessen, da sie alles andere als gesund ist. Aber das nur als kleine Info nebenbei....

Hört sich toll und ich werd sie bei Gelegenheit mal ausprobieren ...auch wenn sie ohne Fett bestimmt nicht so gut schmecken wie echte - aber was tut man nicht alles für eine tolle Figur... *seufz*

liebe Grüße

05.10.2008 17:21
fatzi

Schale kann in der Tat ruhig dranbleiben, es ist erwiesen, dass der "Schaden" durch die Vitamine darunter überwiegt.
So gesehen dürfte man z.B.keine Beerenfrüchte essen.

LG

07.10.2008 07:09
DesperadoMKV

Doch, die kann dran bleiben, dass ist nicht ungesund. Bei den Wedges(Kartoffelspalten) aus der Tiefkühltruhe ist die Schale auch dran. Und bei Folienkartoffeln.

12.09.2013 20:54
Senor-S

Ich antworte dann mal auf einen 6 Jahre alten Kommentar. :)

Die Schale von Kartoffeln ist nicht gesund, das ist ein weit verbreiteter Irrglaube! Es gibt Obst und Gemüse, bei dem dies so ist, man kann da aber nicht von einem auf das andere schließen. Ich zitiere:

"Glykoalkaloide sind natürlich vorkommende toxische Pflanzenstoffe [...] Da ein wesentlicher Prozentsatz der beiden Glykoalkaloide in der Schale der Knolle zu finden ist, kommt es beim Schälen zu einer starken Reduzierung des Alkaloidgehaltes, so dass in Kartoffelgerichten nur noch 5 bis 10 % der ursprünglichen Menge zu finden sind."

Quelle: http://www.vis.bayern.de/ernaehrung/lebensmittelsicherheit/unerwuenschte_stoffe/solanin.htm

07.07.2014 21:10
StefanieHue

EM gerettet. Super lecker. Eigentlich eine spontane Notlösung, bestimmt nicht das letzte mal

17.06.2016 22:11
Rikajo

Für den Sachunterricht meines Sohnes haben wir ein einfaches Kartoffelrezept gesucht. Da kamen und die Chips gelegen,denn es sollte auch etwas sein,was mit zur Schule zum probieren genommen werden kann. Also gesagt getan,wir haben allerdings auf ein zweites Backpapier und einen "Deckel" verzichtet. Nach 15-20 nun waren sie richtig knusprig. Nun habe ich sie erstmal in eine Zippertüte gesteckt und hoffe,dass sie knusprig bleiben (falls nicht ---> Backofen). Ein kleines Manko gibt es: die sind sooo lecker,dass sie es u.U. nicht in die Schule schaffen ;-)

25.08.2016 18:19
QuicheSilvie

Hallo,

das hat gut geklappt und gut geschmeckt. Mit blauen Kartoffel auch ein echter Hingucker.

Danke für die Idee.

Silvie

04.01.2017 16:01
Gettys_Rezepte

Meine waren leider je zur Hälfte noch fast roh und zur anderen Hälft arg dunkelbraun und bitter, wenn auch cross. So sollte es sicherlich nicht sein. :( Ich probiere weiter, wäre aber für Tipps dankbar.

Dieser Versuch:
Ca 25 Minuten mit 2. Papier, ohne Öl, nach ca der Hälfte ohne 2. Blech oben (damit ich gucken kann), bei ca 200 Grad.

30.04.2018 13:21
rocsap

Leckere Sache, deutlich kartoffeliger als die Industrieware. Und man weiß, was drin ist.

Wenn man eine größere Menge machen möchte, z. B. für Gäste, kann man die Scheiben auch auf Schaschlik- Spiessen mit kleinen Abstand aufreihen.

Holzspiesse besser vorher gut wässern, damit die Chips nicht kleben bleiben. Die haben dann natürlich alle ein Loch, der Geschmack entschädigt aber deutlich für die leicht beschädigte Optik.

06.09.2018 22:51