Nudeln
Vegetarisch
Beilage
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Vegan
Wok
Studentenküche
Gluten

Rezept speichern  Speichern

Bratnudeln mit Sesam

als Beilage oder kleiner Snack

Durchschnittliche Bewertung: 4.15
bei 18 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 14.06.2008 427 kcal



Zutaten

für
300 g Nudeln, (Quick Cooking Noodles), instant
1 EL Ingwer, fein gewürfelt
1 TL Knoblauch, fein gewürfelt
4 EL Sojasauce
2 EL Reiswein, (Mirin)
2 EL Sesam, schwarz und weiß
½ EL Chilischote(n), fein gewürfelt
Salz und Pfeffer
Öl, (Erdnussöl)
Öl, (Sesamöl aus gerösteter Sesamsaat)

Nährwerte pro Portion

kcal
427
Eiweiß
11,99 g
Fett
16,87 g
Kohlenhydr.
55,15 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Quick Cooking Noodles mit kochendem Wasser übergießen und 5 Minuten ziehen lassen. Abgießen und gut abtropfen lassen.
Den Wok mit ca. 4 EL Öl (1:1 Sesam- und Erdnussöl) erhitzen, Knoblauch und Ingwer hinzugeben und etwas anrösten. Die gut abgetropften Nudeln hinzugeben und durchschwenken.
Sojasauce, Mirin und Chili hinzufügen, mit Salz und Pfeffer würzen und die Nudeln schön kross braten.
Die Sesamkörner hinzufügen, nochmals durchschwenken und servieren.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Parmigiana

Hallo, ein schönes Grundrezept ohne Schnickschnack, das man ja nach Wunsch beliebig erweitern kann. Danke, parmigiana

18.06.2017 23:13
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Idee, tolles Bratnudel-Rezept. Gibt's wieder, besten Dank!!

02.02.2017 10:14
Antworten
BrittaN

sehr unkompliziert und lecker!

04.02.2016 16:29
Antworten
MichaelC

Wow, das ist mal ein richtig gutes Rezept. Ich glaube, da könnten sich das ein oder andere Chinarestaurant eine Scheibe abschneiden. Ich habe es noch mit gewürfelter Hähnchenbrust, Karotten und Frühlingzwiebeln gepimpt, war echt super. Danke für das Rezept.

14.03.2015 18:53
Antworten
sparkling_cherry

hallo! seeehr lecker, hab den reiswein weggelassen und dazu noch karottenstäbchen, erbsen und ei in die nudeln gerührt. es hat uns sehr geschmeckt!

24.02.2013 19:11
Antworten
lunamia

wahnsinnig lecker! habe noch frischen brokkoli und eine dose asiagemüse dazugemacht und etwas mehr soße als angegeben ;-). soooooo lecker! mein freund (fleischesser) war sogar auch mega begeistert von diesem (bei mir glutenfreien veganen) essen!! danke für das tolle rezept! nudeln mal ohne tomaten! wow!

31.05.2012 20:47
Antworten
mane65

Super, das Rezept ist ganz leicht zu kochen und schmeckt echt wie beim Chinesen. Ich habe leider keinen Reiswein gehabt und dafür dann Sherry genommen. Das ging aber auch sehr gut. Vielen Dank!

04.02.2012 18:37
Antworten
Gelöschter Nutzer

Freut mich sehr, dass Euch die Nudeln so gut schmecken. Für Alle, die keinen Reiswein haben, es tut auch ein Sherry :o) Gruß Steph

12.08.2008 17:36
Antworten
galibema

Guten Tag Steph, heute gab es diese wunderbaren Bratnudeln bei mir,und es war nicht das letzt Mal. Sehr,sehr lecker! LG galibema

12.08.2008 14:17
Antworten
Juulee

Moin Steph das hab ich in HH gelernt! Habe die Nudeln schon vor einiger Zeit gemacht, aber jetzt erst gesehen, dass du das Rezept eingestellt hast! Habe nur den Reiswein vergessen! Ein sehr schnelles, einfach zuzubereitendes Gericht! Sehr lecker! LG Julchen

09.08.2008 20:03
Antworten