Steckrübeneintopf


Rezept speichern  Speichern

nach Omas Rezept

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 13.06.2008



Zutaten

für
500 g Steckrübe(n), geschält, gewürfelt
500 g Möhre(n), geschält, gewürfelt
300 g Kartoffel(n), geschält, gewürfelt
800 g Kasseler
1 Bund Suppengrün
1 Lorbeerblatt
einige Pfeffer - Körner
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) Zucker
evtl. Petersilie, gehackte
1 ½ Liter Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Aus dem geputzten Suppengrün und dem Kasseler wird eine kräftige Brühe bereitet. Dazu das Kasseler zusammen mit dem Gemüse und den Gewürzen, außer dem Zucker im kalten Wasser ansetzen und nach dem Aufkochen ca. 1,5 h zugedeckt köcheln lassen. Zunächst nicht salzen, da das Fleisch viel Salz enthält.

Das Suppengemüse entfernen, das Fleisch evtl. auslösen, in Würfel schneiden und beiseitestellen. Dann in die heiße Brühe die Möhrenwürfel und die Steckrübenwürfel geben, aufkochen und ca. 15 min. köcheln lassen. Dann die Kartoffelwürfel dazugeben und alles nochmal eine Viertelstunde köcheln lassen. Mit Zucker und Salz abschmecken.

Wer es gern etwas cremiger hat, kann noch kurz den Pürierstab in die Suppe halten. Kurz vor dem Servieren die Fleischwürfel in der Suppe erhitzen. Eventuell mit gehackter Petersilie bestreuen.

Meine ganze Familie liebt diese Suppe und es ist ein preiswertes Mittagessen, das sich auch gut wieder aufwärmen lässt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

KochMaus667

Hallo würzfleisch, diesen leckeren Eintopf gab es heute bei uns. Ich kenne ihn so auch von meiner Oma. Kasseler gab es nicht dazu, dafür 3 Mettenden in Scheiben geschnitten. Das Suppengrün blieb im Eintopf. Das wird es noch öfter bei uns geben. LG Jutta

19.10.2017 18:47
Antworten
nijalo87

Hervorragendes Rezept, hab's nur ein wenig abgeändert! Da ich mich zur Zeit "Low Carb" ernähre, hab ich einfach die Kartoffeln weggelassen und stattdessen die Steckrüben auf 600g und die Möhren auf 700g erhöht. Außerdem nur 500g Kasseler und 1 Kabanossi für ein bisschen mehr Würze :P Schmeckt, wie gesagt, HERVORRAGEND!!! Einfach eine super und einfache Angelegenheit, vielen Dank dafür!!! =D

03.05.2012 22:18
Antworten
Putna

Endlich hat jemand mal das "richtige" Rezept aufgeschrieben! ^^ Vielen Dank! Es schmeckt großartig!!! Ich koch nur die Kartoffeln separat, aber das ändert ja geschmacklich nichts... Ich koch immer direkt das Doppelte, denn aufgewärmt schmeckt es fast noch besser!! LG Theresa

25.11.2011 13:18
Antworten
fawkes3

Hallo, uns hat der Eintopf sehr gut geschmeckt. Wir haben das Ganze gestampft und etwas weniger Kasseler genommen. Dazu gab es dann noch Bratwurst. LG fawkes3

10.02.2010 19:24
Antworten
EuleDEL

Der Eintopf war genauso wie ich ihn auch von früher kenne - wie ihn meine Mama gekocht hat. Super einfach in der Vorbereitung & fettes Lob hab ich auch eingeheimst. :-) eule

02.11.2009 10:01
Antworten