Zwiebel - Sahne - Schnitzel


Rezept speichern  Speichern

aus dem Ofen

Durchschnittliche Bewertung: 4.54
 (112 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 13.06.2008 508 kcal



Zutaten

für
4 Schweineschnitzel, á ca. 150g (oder Putenschnitzel)
200 ml Sahne
4 große Zwiebel(n)
150 g Crème fraîche
200 ml Wein, weiß (od. Gemüsebrühe)
1 Msp. Knoblauch
150 g Käse, gerieben
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
508
Eiweiß
44,65 g
Fett
29,13 g
Kohlenhydr.
9,14 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Schnitzel abwaschen, trocken tupfen und von beiden Seiten würzen. In einer Pfanne von beiden Seiten etwas anbraten. In eine flache Auflaufform geben.
Die Zwiebeln halbieren und in feine Streifen schneiden. In der Pfanne goldbraun rösten.
Die Sahne mit Crème fraîche und Wein verrühren. Mit Knoblauchpulver würzen und zu den Zwiebeln geben. Etwa 5 min köcheln lassen, bis die Sauce etwas reduziert ist. Über die Schnitzel geben, den Käse darüber streuen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 25 min backen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kasya2007

Zunächst einmal - 5 Sterne von mir für dieses Rezept! Ich war auf der Suche nach einem Fleisch-Hauptgericht für ein klassisches Party-Buffet mit verschiedenen Salaten und es sollte kein Braten sein. Nachdem ich viele Kommentare gelesen hatte dachte ich, ich müsste die Sauce anders/weniger machen, da ich nicht wollte das zu viel, zu flüssige Sauce in die Salate läuft. Also habe ich 2,4 kg Putenbrustfilet in etwa "gulaschgroße" Stücke geschnitten und portionsweise angebraten und in eine große Auflaufform gefüllt. Im gleichen Fett habe ich 8 große Zwiebeln (in Ringen) schön braun gebraten und mit 300 ml Wein abgelöscht. Dazu kamen noch 400 ml Kochsahne und 400 ml Schmand. Alles habe ich dickflüssig einkochen lassen und die Sauce zum Schluss noch mit etwas Guarkernmehl eingedickt. Gewürzt mit Pfeffer und Salz und ein paar Kräutern. Dann die Sauce auf das Fleisch gegeben und ca 30 Minuten bei ca. 200 Grad im Ofen überbacken. Das Ergebnis war perfekt! Ausreichend Sauce, die nicht über den Teller läuft! Meine Gäste waren begeistert und es ist nur ein Anstandshäppchen übrig geblieben!

25.07.2021 21:07
Antworten
Riedperle

Sehr tolles Rezept! Hat uns super geschmeckt, hab es beim zweiten Mal mit Lende gemacht das war noch mal besser ;-)

06.04.2021 15:53
Antworten
evcha83

Was ich eigentlich sagen wollte, die sauce war viel zu flüssig😅

10.03.2021 09:33
Antworten
Chefkoch_Wanda

Hallo evcha83 hast du denn die Sauce - bevor sie in die Auflaufform kommt etwas reduziert. Sie verliert ja während der Köchelzeit Flüssigkeit und wird dicker. Das kann man so sehr gut regulieren, welchen Konsistenz die Sauce haben soll. Grüssle Wanda/Team Chefkoch.de

10.03.2021 09:50
Antworten
evcha83

Gerade nachgekocht, mit 4 mini schnitzeln, 4 große zwiebeln, 1 Becher sahne, 200ml gemüsebrühe und 125gramm creme double. Die Schnitzel angebraten und den rest drüber verteilt, bei 200grad ober unterhitze 25minuten mit parmesam überbacken. Fleisch war komisch. irgendwie passt für uns hähnchen besser, aber geschmackich gut.

09.03.2021 17:18
Antworten
Keks85

Hallo, mjamm, war das lecker. Hat sogar meinem Freund geschmeckt und der is recht heikel beim Essen. Will also was heißen *g*. Habe Putenschnitzel verwendet und Reis dazu gemacht. LG Keks85

17.07.2010 15:37
Antworten
laurinili

Hallo, das Rezept habe ich jetzt mal "zwischen den Jahren" gemacht. Es hat hervorragend geschmeckt. Dazu gab es Kartoffelbrei. Ich denke aber auch, einfach Baguettes wären vollkommend ausreichend. Lecker lecker, gibt es wieder.

04.01.2010 15:08
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Nitseltrik, haben das Rezept heute gemacht ! Es hat wirklich sehr sehr lecker geschmeckt !!!!!!!!!! Könnte aber ruhig noch mehr Soße und Zwiebeln sein. Werde ich auf jeden Fall wieder kochen. (= Vielen Dank für dieses tolle Rezept ! Liebe Grüße Tanja

21.09.2009 21:05
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, ich hatte es gestern gemacht. Anstatt Wein od. Gemüsebrühe habe ich ein wenig Fertigsoßenpulver mit aufkochen lassen. Das Ergebnis war sehr gut; deshalb auch 4 **** Ein paar Bilder hab ich auch 'geschossen' und eingestellt, viell. wird ja das Eine od. Andere freigeschaltet. Beste Grüße fleur

05.07.2009 17:26
Antworten
bigbluebeauty

Sehr lecker. Ich habe aber statt Gemüse- Rinderbrühe genommen. Keinen Wein, weil unser Nachwuchs zwar alt genug dafür ist, aber den Geschmack nicht mag. Uns "Alten" hätte es wohl mit Wein noch besser gemundet.

01.03.2009 17:36
Antworten