Afrika
Gemüse
Marokko
Mittlerer- und Naher Osten
Party
raffiniert oder preiswert
Salat
Salatdressing
Snack
Sommer
Trennkost
Vegan
Vegetarisch
Vollwert
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bulgur - Salat

Durchschnittliche Bewertung: 3.86
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 13.06.2008 852 kcal



Zutaten

für
500 g Bulgur
100 g Kichererbsen
5 Tomate(n)
2 Paprikaschote(n)
1 Gurke(n)
4 Knoblauchzehe(n)
3 Zitrone(n), Saft davon
5 Frühlingszwiebel(n)
1 Bund Petersilie
1 Bund Koriandergrün
150 ml Olivenöl
1 TL Kreuzkümmel
1 TL Koriander
etwas Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
852
Eiweiß
16,96 g
Fett
40,82 g
Kohlenhydr.
102,91 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Kichererbsen bereits am Vorabend in Wasser einweichen, am nächsten Tag in Wasser aufsetzen und mindestens 2 Stunden kochen, bis sie richtig weich sind. Nach 2 Stunden probieren, wenn sie noch nicht richtig weich sind, weiter kochen. Natürlich kann man auch Kichererbsen aus der Dose nehmen.

Während die Kichererbsen kochen, Tomaten, Gurke und Paprikaschoten würfeln, die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden und aus Zitronensaft, Olivenöl, durchgepresstem Knoblauch, Kreuzkümmel, gemahlenem Koriander und Salz und Pfeffer das Salatdressing zubereiten.

Den Bulgur in eine Pfanne geben und über niedriger Flamme ohne Fett anrösten. Ständig rühren, damit er nicht schwarz wird. Vom Herd nehmen. Jetzt Wasser (nach Packungsanleitung) für den Bulgur zum Kochen bringen, über den Bulgur gießen und warten, bis es ganz aufgesaugt ist.

In der Zwischenzeit die Kräuter hacken.

Wenn die Kichererbsen weich sind, gießt man sie ab, gibt sie in eine große Schüssel und überschüttet sie mit dem Dressing. Dann den Bulgur darunter mengen, kurz ziehen lassen, abschmecken und dann Gemüse und Kräuter hinzufügen und alles gut mischen.

Variante: Statt frischem Koriander kann man auch Minze nehmen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bumblebee13

Der Salat ist super, Danke 👍🏼

18.01.2017 21:36
Antworten
psst77

Ganz tolles Rezept. Danke dafür. LG, psst77

15.01.2015 22:06
Antworten
uwejea05

Hallo simfanatic, ich habe diesen leckeren Salat gestern für eine Grillparty gemacht und alle waren begeistert. Wir haben einen türkischen Abend gemacht und da hat er super gepasst. Auch ich habe noch ein bisschen nachgeschärft, weil ich sowieso gerne scharf esse, aber das muss jeder selbst entscheiden. Jedenfalls werde ich diesen tollen Salat noch öfter machen... Vielen Dank für das super Rezept. mfg.

07.09.2013 19:24
Antworten
midgard2kopf

Hallo simfanatic, ich kenne das Rezept mit Zucchini statt Gurke, aber dieses ist feiner! Mir hat gefallen, daß die Tomate nicht geschält werden muß (wozu?) und daß der Bulgur angeröstet werden soll. Das gibt eine feine Röstnote. Die Verwendung von Zitronensaft statt Essig macht den Salat schön sommerlich und wem die Ölmenge zu viel erscheint, kann sie ja reduzieren. Ich habe es nicht getan und das war gut so. Aber eins braucht der Salat: Schärfe. Ich habe dem mit Aci Toz Biber abgeholfen, den mir 'mein' Türke aufs Auge gedrückt hat (er weiß, daß ich gerne scharf esse). Danke für dieses Rezept VG m2k PS.: Beim nächsten Mal denke ich auch an das Foto, versprochen.

12.07.2010 19:25
Antworten
simfanatic

Bitte schreibt mir eure erfahrungen...

20.07.2008 20:10
Antworten