einfach
fettarm
Fleisch
Hauptspeise
kalorienarm
Paleo
Schnell
Schwein
Wok
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bibis Schweinefilet mit Pfirsichen in dunkler Sauce

WW - tauglich - mit richtig viel Sauce

Durchschnittliche Bewertung: 4.15
bei 46 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 12.06.2008 309 kcal



Zutaten

für
500 g Schweinefilet(s) (10 P.)
Salz und Pfeffer
2 Dose/n Pfirsich(e), natursüß (je 450 g Einwage) abgetropft
Pfirsichsaft aus einer der Dosen
6 EL Sojasauce
6 EL Tomatenketchup, light (1 P.)

Nährwerte pro Portion

kcal
309
Eiweiß
30,88 g
Fett
7,55 g
Kohlenhydr.
28,01 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Schweinefilet in Medallions teilen und von allen Seiten gut mit Salz und Pfeffer würzen. In einer großen, tiefen beschichteten Pfanne anbraten.

Den Pfirsichsaft von einer Dose mit Sojasauce und Ketchup mischen und über das Fleisch gießen, die Hitze zurück drehen. Bei geschlossenem Deckel ca. 10 Minuten leicht köcheln lassen. Dann die Pfirsiche dazu geben und noch einmal ca. 10 Minuten leicht köcheln lassen.

Die komplette Pfanne hat bei Verwendung von Light-Ketchup gerade mal 11 Punkte nach WW.

Dazu passen am besten Reis oder Nudeln. Diese dann extra berechnen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

TomekKuba

Unglaublich lecker! Ich habe für etwas Schärfe rote Curry Paste hinzugegeben und Schalotten in Ringen mitgekocht. So schnell wie das geht kommt es auf jeden Fall ins Rezeptbuch. Danke dafür.

08.07.2018 21:12
Antworten
moenerl

Ich kann nur sagen, es hat fein geschmeckt und war ruckzuck gemacht. Das ist ein Rezept, welches auf jeden Fall wiederholt wird. LG

31.03.2017 20:39
Antworten
aip68

Klasse Rezept. Super einfach, für die FeWo perfekt und lecker. 5* verdient

22.06.2016 20:08
Antworten
matbatcat

Wow, ein super leckeres Essen mit extrem wenig Aufwand. Das hat uns sehr gut geschmeckt. Ich hatte als Beilage Chili-Bandnudeln und in die Soße habe ich noch nen Teelöffel Soßenpulver gerührt - wirklich toll. Danke für dieses einfache Rezept.

12.12.2015 18:34
Antworten
Checkymaus

ich habe heute dieses Rezept für meinen Sohn ausprobiert und nicht nur er war begeistert. Vielen Dank fürs einstellen.

26.08.2015 23:05
Antworten
pokemon99

Hallo, habe heute dein Schweinefilet ausprobiert. Allerdings hab ich es etwas abgeändert. Habe den Saft beider Dosen genommen, aber bin bei 6Löffeln Sojasauce geblieben. Den Ketschup hab ich verdoppelt, habe aber einen Curry-Gewürzketschup light genommen. Dachte die Currynote paßt bestimmt gut .... Es hat spitze geschmeckt, vielen Dank für das leckere Rezept. Dazu gab es Bandnudeln.

11.10.2009 15:22
Antworten
Sandy2509

Hallo, hatten gestern Abend wieder dein Schweinefilet und es war wieder so richtig lecker ;-) LG, Sandy

21.08.2009 04:25
Antworten
missmurphy13

hallo bibi, ich habe dein rezept getestet. leider war es nicht so ganz mein geschmack, weil die sojasoße mächtig vorgeschmeckt hat und alles irgendwie viel zu salzig war. aber mein göga war hin und weg und fordert eine wiederholung. deswegen werde ich das ganze demnächst mal mit der hälfte sojasoße probieren. es geht wirklich schnell und für ein ww-rezept ist es prima. nur ein bisschen muss ich daran noch rumwerkeln ;-)) trotzdem recht herzlichen dank! viele grüße und anbei auch was zum angucken, missmurphy

09.08.2009 15:56
Antworten
Hobinilu

Meine Frau und ich haben das Rezept am Wochenende ausprobiert. Ich hatte noch einige Pfifferlinge, die weg mussten, weshalb sie kurzerhand mit in der Pfanne landeten. Abgerundet habe ich das Ganze noch mit etwas frischer Habanero-Chili, die das gewisse Feuer mitbrachte. Das gibt es mit Sicherheit wieder.

28.07.2009 10:32
Antworten
Sandy2509

Hallo Bibi, hatten eben dein tolles Rezept zum Abendessen. Wirklich sehr sehr lecker ;-) Bilder sind hochgeladen. LG, Sandy

24.04.2009 20:12
Antworten