Basisrezepte
Dips
einfach
raffiniert oder preiswert
Saucen
Schnell
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Senfsauce

passt zu Schwein, Kalb und Geflügel

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 12.06.2008



Zutaten

für
2 Frühlingszwiebel(n)
1 EL Butter
1 TL Mehl
200 ml Gemüsebrühe oder Fleischfond
1 EL Senf
1 EL Crème fraîche
Salz und Pfeffer
Zitronensaft

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die Frühlingszwiebeln waschen und putzen. Den grünen Teil in feine Ringe schneiden und den weißen Teil fein würfeln. Die Butter in einem Topf zerlassen und die Zwiebelwürfel darin anbraten.

Mit 1 TL Mehl bestäuben, den Fond angießen und bei kleiner Hitze 10 Minuten köcheln lassen. Danach die Zwiebelringe untermischen, den Senf (wir bevorzugen Dijon-Senf) unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
Vor dem Servieren mit Creme fraiche verfeinern.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

FourInAHouse

Die Sauce an sich ist sehr lecker..aber zu Schwein, Kalb und Geflügel würde ich sie nicht reichen. Geschmacklich passt sie mir mehr zu Fisch, deswegen auch nur vier Sterne.

06.01.2011 11:17
Antworten
hogtied

Ich empfehle, die glasig angezogenen Zwiebeln mit einem 1/2 dl tockenen Weisswein abzulöschen, dafür die Brühe um 1/2 dl zu reduzieren. Mir fehlten die Frühlingszwiebeln. Habe stattdessen eine normale Zwiebel verwendet, und statt des Zwiebelgrüns einen Esslöffel Schnittlauch.

19.12.2010 20:56
Antworten