Bewertung
(3) Ø3,40
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 11.06.2008
gespeichert: 214 (0)*
gedruckt: 3.150 (0)*
verschickt: 29 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 09.07.2002
91 Beiträge (ø0,01/Tag)

Zutaten

3 m.-große Ei(er)
100 g Zucker
50 g Mehl
50 g Speisestärke
12 g Puddingpulver (Vanille)
1 TL Backpulver
  Für die Füllung: (Quarkmasse)
500 g Quark (Magerquark)
500 g Sahne
150 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
12 Blätter Gelatine, weiße
1/8 Liter Weißwein (z.B. Riesling)
300 g Früchte, pürierte (z.B. Erdbeeren, Himbeeren, Heidelbeeren etc.)
  Puderzucker zum Bestäuben
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Biskuitboden die Eier trennen. Das Eiweiß steif zu Schnee schlagen, den Zucker dabei nach und nach einrieseln lassen und zu einer glänzenden Masse rühren. Die Eigelbe zugeben und vorsichtig unterrühren. Das Mehl mit Speisestärke, Puddingpulver und Backpulver mischen und darüber sieben. Alles vorsichtig unterheben. Die Biskuitmasse in eine Springform (26 cm, Boden mit Backpapier ausgelegt) geben.

Im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-/Unterhitze (Heißluft: 175°C) etwa 15-20 Minuten backen(Achtung: Je nach Backofen kann es ein paar Minuten länger dauern). Den Biskuitboden vollständig auskühlen lassen, dann in zwei Böden teilen.
Tipp: Wenn man Zeit hat, den Biskuit am besten am Vortag backen. Er lässt sich am nächsten Tag besser teilen und bröselt dann nicht mehr so. Es geht aber auch am gleichen Tag.

Für die Zubereitung der Quarkmasse die Gelatine nach Packungsanweisung einweichen. Die Sahne steif schlagen und kühl stellen.

Den Quark mit Zucker und Vanillinzucker verrühren, das pürierte Obst dazurühren. Den Weißwein erhitzen und die eingeweichte Gelatine darin auflösen. Die Wein-Gelatine-Mischung etwas abkühlen lassen, dann mit ca. 1-2 EL von der Quarkmasse vermischen (um damit die Temperatur anzugleichen). Dann alles wieder langsam in Quarkmasse rühren. Die steif geschlagene Sahne unterheben. Evtl. alles noch etwas kühl stellen, bis es gut geliert, denn wenn es noch zu flüssig ist, läuft es aus der Form.

Den ersten Biskuitboden auf eine Kuchenplatte geben und einen Tortenring herum legen. Die Quarkmasse einfüllen. Den zweiten Boden darauf legen und am besten nun über Nacht gelieren lassen. Vor dem Servieren den Tortenring entfernen und mit Puderzucker bestäuben (oder je nach Belieben anderweitig verzieren).

Tipp: Man kann für die Füllung auch Mandarinen aus der Dose verwenden. Diese werden dann allerdings erst zum Schluss unter die Quarkmasse gehoben.