Sizilianische Tomatensoße


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Familienrezept

Durchschnittliche Bewertung: 4.61
 (578 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 10.06.2008 88 kcal



Zutaten

für
10 große Tomate(n) oder 2 große Dosen Tomaten
1 kleine Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
1 Prise(n) Zucker
1 EL Olivenöl
n. B. Salz und Pfeffer
etwas Wasser nach Bedarf
3 Basilikumblätter

Nährwerte pro Portion

kcal
88
Eiweiß
3,75 g
Fett
2,58 g
Kohlenhydr.
10,88 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 50 Minuten
Die frischen Tomaten waschen, in Würfel schneiden und entkernen, oder Tomaten aus der Konserve nehmen. Die Zwiebeln schälen und in Würfel schneiden. Den Knoblauch abziehen und pressen.

Das Olivenöl erhitzen, nicht zu heiß, sonst werden die Zwiebeln schnell dunkel. Erst die Zwiebeln darin anschwitzen, damit sie glasig werden. Die Tomaten dazugeben und mit etwas Wasser ablöschen. Dann Zucker, Salz und Pfeffer dazugeben. Etwas zugedeckt etwa 20 Min. sanft köcheln lassen, danach mit einem Pürierstab zu einer feinen Soße zerkleinern oder durch ein feinmaschiges Sieb drücken bzw. mit einer Flotten Lotte durchsieben.

Die ganze durchgesiebte Soße zurück auf den Herd geben. Den Knoblauch dazugeben und unter Beobachtung etwa 1 - 2 Stunden bei niedriger Wärmezufuhr köcheln lassen. Wenn es zu dick wird, mit ein wenig Wasser wieder flüssiger machen - je länger die Soße kocht, desto besser wird sie.

Inzwischen müsste die Tomatensoße heller und dickflüssiger geworden sein. Dann noch abschmecken mit Pfeffer und Salz. Ganz zum Schluss das Basilikum zugeben, dadurch entfalten sich die Öle besser und der Geschmack bleibt.

Zu Nudeln nach Wahl servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

BattiMari

Ich empfehle die Flotte Lotte. Beim Pürieren der Kerne kann das Ganze schnell bitter werden.

15.09.2022 14:53
Antworten
simon9402

Sehr gut und lecker 👌 habe sie weiter verwendet mit selbst gewolften Rinderhack. Noch kleingewürfelte Paprika und klein geschnittene Zuckerschoten, die ich extra mit Zwiebel und Knoblauch angebraten habe, wie eine Bolognese zu Pasta gegessen. Hmmm superlecker 👌 Von mir 5 🌟🌟🌟🌟🌟 und ein Foto lade ich auch hoch. Liebe Grüße simon9402🙋

29.08.2022 17:27
Antworten
baflo

Super tolles Rezept. Die Tomatensoße schmeckt "Klasse". Einfache Zubereitung und s hmeckt der ganzen Familie

27.08.2022 09:24
Antworten
Koppelschof

@Polyhymnia92 Der Geschmack wird durch das lange Köcheln einfach sensationell. Ich gebe gerne frische, klein geschnittene Tomaten in die fertige Sauce. Dann hat man beides: Geschmack und Vitamine

06.08.2022 14:07
Antworten
kafra

Gerade eben fertig geworden. Ich war etwas großzügig mit dem Pfeffer. Trotzdem klasse 👍 Volle Punktzahl und kommt direkt auf die Unbedingt-Wiederholen-Liste.

03.08.2022 21:50
Antworten
Trappospezialist

Habe die Zwiebeln ( Schalotten ) angeschmort und dann Tomatenmark angeröstet. War TOP

08.01.2009 17:40
Antworten
GoldeneKochmütze

Sehr lecker! Vielen Dank für das Rezept. ich hatte Dosentomaten und habe ebenfalls nur püriert. Viele Grüße, GoldeneKochmütze

20.09.2008 15:53
Antworten
pmilde

Hallo, das ist eine super Soße, der Geschmack ist tolllllll. Ich habe die Tomaten auch nur püriert. Lg Petra

02.09.2008 10:36
Antworten
Anita-Maria

Freut mich ,das die Soße so gut angekommen ist. Gruß Anita-Maria

03.09.2008 18:37
Antworten
su3si

Hallo ich habe heute die Tomatensoße gemacht, da ich sehr viele alte Cocktailtomaten hatte. Es schmeckt wunderbar. Das passieren habe ich mir erspart. Ich habe die Soße nur püriert. Sie ist wirklich empfehlenswert, und macht wenig arbeit. Gruß su3si

26.07.2008 17:23
Antworten