Bewertung
(13) Ø4,20
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
13 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 10.06.2008
gespeichert: 636 (1)*
gedruckt: 2.257 (22)*
verschickt: 38 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 22.12.2007
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

500 g Weißbrot
3 Pck. Sahne-Schmelzkäse
100 ml Schlagsahne
100 ml Milch
Knoblauchzehe(n)
 g Butter
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Bei dem Weißbrot zuerst einen Deckel abschneiden. Danach einen ca. 2 cm dicken Rand im Inneren mit dem Messer entlang schneiden und aushöhlen. Den Deckel, das Brot, und das Brotinnere mit Butter bestreichen und mit dem sehr fein gehackten Knoblauch bestreuen. Den Schmelzkäse mit der Milch bei mäßiger Hitze in einem Topf zu einer glatten Creme verrühren und mit der Sahne verfeinern. Es muss eine sämige und nicht zu flüssige Creme entstehen, evtl. etwas weniger Sahne zufügen, da es verschiedene Sorten Schmelzkäse mit unterschiedlichen Konsistenzen gibt (am besten eignet sich der Schmelzkäse in Stangenform in Alufolie). Das Ganze nun mit Salz und Pfeffer abschmecken und in den ausgehöhlten Brotlaib füllen. Den Brotdeckel fest aufsetzen und das Brot in Alufolie einwickeln, das Brotinnere ebenfalls in Alufolie wickeln und alles bei 200°C im Backofen 20-30 Minuten backen.

Nach dem Backen den Deckel abnehmen, diesen und das Innere in mundgerechte Stücke schneiden und damit die Brotfüllung austunken. Das Brot kann danach komplett gegessen werden, indem man gegen Ende den Rand mehrmals senkrecht und danach waagerecht einschneidet, damit kleine Stücke entstehen. Der Boden kann ebenfalls mitgegessen werden.

Schmeckt super lecker mit einem Glas Rotwein.

Tolle Abwandlung auch mit halb Sahne-, halb Kräuter-Schmelzkäse (schmeckt nussig).