Spargel - Bauerntoast


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 10.06.2008



Zutaten

für
600 g Spargel
250 g Bratwürste
125 g Käse (Allgäuer)
2 Ei(er)
4 Scheibe/n Graubrot
n. B. Butter zum Bestreichen
Salz und Pfeffer
1 Bund Petersilie

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Bratwürste anbraten.

Den Spargel schälen, halbieren und in siedendem Salzwasser ca. 15-20 Min. garen und abtropfen lassen (evtl. mit Küchenkrepp nachtrocknen). Die gebratenen Würste und den Käse fein würfeln.

Die Eier trennen. Das Eiweiß steif schlagen. Das Eigelb unterziehen, mit Salz und Pfeffer würzen und den Käse zugeben.

Die Graubrotscheiben toasten, mit Butter bestreichen und den Spargel darauf verteilen. Die Bratwurstwürfel darüber geben und mit der Eier-Käsemischung überziehen.

Im vorgeheizten Backofen bei 250°C ca. 7-10 Min. überbacken. Mit gehackter Petersilie bestreuen und heiß servieren.

Dazu schmeckt ein kühles Bier.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Joburg89

Uns hat das Rezept sehr gut geschmeckt! Vielen Dank!

17.05.2012 17:16
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo butterfrosch! Das Gericht an sich möchte ich gar nicht in Frage stellen. Wollte lediglich (vor allem andere Leser) darauf hinweisen, dass bei genannten Garzeiten und Temperaturen der Spargel total schlabbrig wird. Soll der Spargel noch Biss und Geschmack haben sind je (nach Dicke der Stangen) 10-12 min. ausreichend. Ein Überbacken im Ofen sollte optimalerweise ohne den Spargel stattfinden. Diesen erst später dazugeben...... Grüße Rainer

13.06.2008 17:09
Antworten
butterfrosch1

Hallo Rainer, Du kannst narürlich den Spargel weglassen falls es Dir dann besser schmeckt. Probiers doch einfach mal so und gare den Spargel eben etwas kürzer. Vielleicht gefällt Dir dieses Rezept trotzdem. Den Kreationen sind doch keine Grenzen gesetzt. Meine Gäste essen dieses Gericht zur Spargelzeit immer wieder gerne. Grüße von Butterfrosch

12.06.2008 17:23
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo! Wenn man den Spargel weglässt könnte das ein gutes Gericht werden. Bloss: Bei 15-20 Minuten Garzeit ist der Spargel total durchgegart und schlabbrig. Danach noch 7-10 Min. bei 250° im Ofen. Da kann man den Spargel wirklich weglassen, der schmeckt dann sowieso nicht mehr. Die Zeitangaben können eigentlich keinesfalls stimmen........... Grüße Rainer

11.06.2008 15:35
Antworten