Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Pasta
Saucen
Beilage
Schnell
einfach
Geflügel
Frucht
Pilze
gekocht
Studentenküche

Rezept speichern  Speichern

Fruchtiges Putengulasch

Sommerlich leicht und wenig aufwändig - mit Aprikosen

Durchschnittliche Bewertung: 3.29
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 09.06.2008



Zutaten

für
1 kl. Dose/n Aprikose(n) (425 g)
1 Stange/n Lauch
200 g Champignons (oder 1 kl. Dose)
650 g Putenbrust
2 Möhre(n)
Salz und Pfeffer
100 ml Geflügelbrühe
2 EL Zitronensaft
250 ml Sahne oder Sahne-Ersatz bzw. Milch
evtl. Chilipulver bei Bedarf
500 g Nudeln (z.B. Bandnudeln)
Öl
evtl. Saucenbinder bei Bedarf
evtl. Schnittlauch, gehackter, zum Bestreuen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Aprikosen abgießen, den Saft dabei aufbewahren. Die Aprikosen in dünne Scheiben schneiden. Die Lauchstange und die Champignons ggf. putzen und in Scheiben schneiden. Die Putenbrust abbrausen, trocken tupfen und in Streifen schneiden.

Die Nudeln nach Packungsanweisung bissfest kochen.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Putenbruststreifen darin kräftig anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und aus der Pfanne nehmen - warm stellen. Nun Lauch, Möhren sowie Champignons ins Bratfett geben und 3-4 Minuten anbraten. Dann die geschnittenen Aprikosen zufügen und eine Minute mitgaren. Die Geflügelbrühe zugießen. Dann Zitronensaft, den Saft der Aprikosen und die Sahne dazugeben. Das Ganze aufkochen bzw. einkochen lassen. Eventuell mit Saucenbinder eindicken. Abschmecken mit Geflügelbrühe, Salz (Selleriesalz ist auch interessant), Pfeffer und - wer will - mit Chilipulver. Das Fleisch wieder in die Pfanne geben und kurz ziehen lassen.

Die Nudeln mit dem Putengulasch anrichten und evtl. mit Schnittlauch bestreut servieren.

Dazu passt auch ein knackiger Blattsalat oder ein ebenso fruchtiges Dessert.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Rockys-Mama

Tolles Rezept, hab aber noch Pfirsiche und kurz vor Schluss eine Banane mit beigefügt. Uih, war mega lecker und gibt es definitiv öfter.

25.06.2016 18:33
Antworten
jüsial

Kein schlechtes Gericht, aber durch den Zitronensaft zu sauer. Wenn man den wegläßt ..... sicher gut!

21.07.2010 12:13
Antworten
instinct

Ich schnippel die Möhren immer recht dünn, die Arbeit die vorzukochen mach ich mir nie, kann man aber sicherlich. Danke und viele Grüße!

01.10.2009 09:47
Antworten
JulisMama

Hab es heute auspropiert und war begeistert, doch vieleicht solte man die Möhren vorher Kochen? Dann wäre es Perfekt! :-)

30.09.2009 21:58
Antworten