Münchner Weißwurstsalat


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.35
 (21 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 09.06.2008



Zutaten

für
2 Würste (Weißwürste), gegarte
½ Glas Zwiebel(n) (Perlzwiebeln) und eine rote Zwiebel
2 EL, gestr. Essig (Apfelessig oder Branntweinessig)
etwas Senf, süßer oder mittelscharfer
etwas Öl (Sonnenblumenöl)
1 Bund Schnittlauch oder Lauchzwiebeln, fein gehackt
Salz und Pfeffer, weißer aus der Mühle
1 Gewürzgurke(n) (Salzgurke oder Essiggurke), gewürfelt
einige Radieschen
1 Ei(er), hart gekocht, gehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Nicht immer werden alle Weißwürste aufgegessen, so schmecken sie am nächste Tag auch noch.

Von den Weißwürsten die Haut entfernen und die Würste in Scheiben schneiden.

Die Perlzwiebeln halbieren und die rote Zwiebel fein würfeln. Den Apfelessig, etwas Öl, ein bisschen Wasser und etwas Sud von den Perlzwiebeln dazu geben, mit Senf und Schnittlauch verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Weißwürste, Radieschen und gehacktes Ei darunter mischen. Eine halbe Stunde im Kühlschrank ziehen Lassen.

Dazu passt eine Butterbreze oder gutes Bauernbrot.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

heidi_3

Genial. Wollte eigentlich eine Kartoffelsuppe mit Weißwürsten machen (da gibts auf Chefkoch auch ein prima Rezept). Heute bei 30 Grad (Mitte September, man faßt es nicht) aber keine gute Idee. Und Weißwürste kann man ja nicht lange aufbewahren. Das Rezept ist echt lecker. Hatte keinen süßen Senf, habe daher zum Mittelscharfensenf noch ein wenig Zucker ergänzt. Das harmoniert auch ganz gut.

15.09.2020 11:21
Antworten
lalalalalalala

Sehr lecker.

18.05.2020 20:35
Antworten
küchen_zauber

Was für ein lecker Salat! GsD habe ich Weißwurstsalat kennengelernt, mir würde sonst etwas fehlen;-) Ich habe aber die Gewürzgurke gegen Salatgurke ausgetauscht und etwas Paprikastreifen untergemischt. Die warme Weißwurst habe ich erstmal im Dressing ziehen lassen. Danke fürs Rezept! LG

22.09.2019 09:56
Antworten
Hiresh

Habe das Rezept jetzt schon öfters gemacht! Zählt zu meinen Lieblingsrezepten! Einfach nur lecker!!! Vielen Dank!!! P.s Kommt bestimmt gut auf Party an!

13.03.2018 14:27
Antworten
freyaulm

Voll lecker! Im Freundeskreis total beliebt!

14.09.2016 16:56
Antworten
Schnürzl

Hallo, wer wegen der Ethik der Weißwurst an sich oder eben als echter Münchner Bedenken hat: dieser Salat schmeckt auch mit einer guten Fleischwurst oder Resten vom Leberkäse ganz prima! ;o) LG Schnürzl

24.09.2013 09:53
Antworten
Karuni

Ich hab den Weißwurstsalat schon öfter zubereitet und er schmeckt mir immer wieder. Franken habens besser, die dürfen nämlich Sachen essen die (echte) Münchner nicht dürfen, "freu, freu, freu" von mir gibts jedenfalls die volle Punktzahl. LG Karuni

03.08.2013 16:11
Antworten
genovefa56

Hallihallo, auch ich hab schon diesen Weißwurst -Salat gemacht, obwohl ich vor Jahren verdonnert wurde was ich mit dieser heiligen Weißwurst mache... doch es schmeckt auch so! LG Grete

18.04.2011 19:30
Antworten
muc8000

Bitte nicht böse sein: aber mir grausts als echte Münchnerin schon a bisserl. Für mich gibts halt nur Weißwürste - heiss- und mit süßem Senf und reschen Brezen. Aber ich meine mich erinnern zu können, dass der Schuhbeck Weißwürste in der Pfanne brät?! Also wie gesagt: wem`s schmeckt - gerne! Leb'n und leb'n lassn! Nomoi: nix für unguat! muc8000

17.09.2010 21:29
Antworten
Thomas5241

Wir haben den Weißwurstsalat ausprobiert, er hat uns sehr gut geschmeckt. Eine interessannte Alternative, oder eben auch Resteverwertung. Auch wenn es die echte Münchner wahrscheinlich schüttelt, gibts von uns die volle Punktezahl. Gruß,Thomas

01.07.2008 10:13
Antworten